Herbert Bonewitz (Foto: SWR, SWR -)

Herbert Bonewitz Clown, Komiker und Kabarettist

Herbert Bonewitz war eine Fastnachtslegende, aber auch - was viele nicht wissen - Zeichner, Musiker, Sänger, Autor von sieben Büchern und ein mehrfach preisgekrönter Kabarettist.

Dauer

Bonewitz' wohl berühmteste Rolle war der Prinz Bibi in der Mainzer Fastnacht, von dem er selbst sagte: "Es ist mittlerweile wie ein fastnachtliches Dinner for one - er kommt jedes Jahr, ob man will oder nicht und viele können den Text schon mitsprechen." Durch die Fernsehfastnacht wurde er einem breiten Publikum bekannt, aber seine kabarettistischen Auftritte überwogen in seiner Bühnenlaufbahn.

Hier sein legendärer Auftritt als "Prinz Bibi" in voller Länge:

Dauer

Als Kind schon ein Clown

Herbert Bonewitz als Baby (Foto: SWR, SWR -)
In die Kamera lächeln schon als Kind: der kleine Herbert Bonewitz SWR -

Geboren wird Herbert Bonewitz am 9.11.1933 in Mainz, er singt später im Domchor und lernt Klavier spielen. Doch auch das kreative und komische Talent kommt bereits in der Kindheit zum Vorschein: In den Schulheften des kleinen Herberts finden sich Karikaturen seiner Lehrer. Bonewitz lernt als Kind auch schwere Zeiten kennen in Form eines schweren Luftangriffs im 2. Weltkrieg am 27. Februar 1945, der große Teile von Mainz zerstört. "Das war das Ende meiner Kindheit", sagte er selbst. Der damals Elfjährige flieht mit seiner Familie nach Gonsenheim, wo sie bleiben und wo Bonewitz später als Erwachsener seine großen Erfolge feiert bei den Sitzungen des Gonsenheimer Carnevalvereins (GCV).

Barbara und Herbert Bonewitz (Foto: SWR, SWR -)
Seit 1958 verheiratet: Barbara und Herbert Bonewitz SWR -

1956 lernt er seine spätere Frau Barbara kennen - auf einem Fastnachtsball, wo sonst? Zwei Jahre später heiraten sie und bekommen eine Tochter und einen Sohn. Sein erstes eigenes Geld verdient Bonewitz durch kleinere Engagements als Musiker und auch seine Fastnachts-Karriere beginnt mit Musik: als musikalischer Leiter der Gonsbachlerchen, einem legendären Männerchor mit musikalisch-szenischem Bühnenprogramm.

Herbert Bonewitz am Klavier bei den Gonsbachlerchen (Foto: SWR, SWR -)
Herbert Bonewitz als musikalischer Leiter der Gonsbachlerchen SWR -

Herbert Bonewitz wechselte auf der närrischen Bühne häufig die Rollen. Großes Aufsehen erregte er im Jahre 1976 als Psychologe Ödipus Meisenspinner.

Dauer

Vom Fastnachter zum Kabarettisten

Mitte der 70er Jahre beginnt er mit dem Kabarett, arbeitet aber zunächst noch weiter in seinem Beruf als Werbeleiter. 1984 machte er das Kabarett schließlich zu seinem Hauptberuf und erhält dafür bald zahlreiche Auszeichnungen. Er wird von seiner Heimatstadt mit einem Stern der Satire auf dem Mainzer "Walk of Fame" geehrt oder wie er sagt: der "Spottdrosselgass'". Im Kabarett äußert er Kritik an der etablierten (Fernseh-)Fastnacht - und wird bejubelt, selbst von Fastnachtern. Seine Lieblingsbühne ist das Mainzer Unterhaus. Sie ist sein "zweites Zuhause" bis er sich 2017 aus Krankheitsgründen von der Bühne verabschiedet.

Dauer

Später tritt er bei der Fastnacht als Solist auf, als Redner ohne "Bütt" und Meister der wechselnden Masken. Mitte der 70er Jahre beginnt er mit dem Kabarett, arbeitet aber zunächst noch weiter in seinem Beruf als Werbeleiter. Wenige Jahre später macht er das Kabarett schließlich zu seinem Hauptberuf und erhält dafür später zahlreiche Auszeichnungen.

Er wird unter anderem von seiner Heimatstadt mit einem Stern der Satire auf dem Mainzer "Walk of Fame" geehrt oder wie er sagt: der "Spottdrosselgass'". Im Kabarett äußert er Kritik an der etablierten (Fernseh-)Fastnacht - und wird bejubelt, selbst von Fastnachtern. Seine Lieblingsbühne ist das Mainzer Unterhaus. Sie ist sein "zweites Zuhause" bis er sich 2017 aus Krankheitsgründen von der Bühne verabschiedet.

Markenzeichen: Schwarzer Humor

Bonewitz war bekannt für seinen schwarzen Humor, selbst beim Thema Tod. Sein Spruch "Die Menschen sind erst dann alle gleich, wenn sie verschieden sind" ist nur eine Kostprobe davon. Eine weitere ist sein fast schon legendärer Jubiläumsvortrag "Ehret die Alten, bevor sie erkalten" zum 50ten Geburtstag der Fernsehsitzung "Mainz bleibt Mainz" aus dem Jahr 2005:

Dauer

Der Südwestrundfunk ehrte ihn mit zahlreichen Sendungen. Zu seinem 85. Geburtstag entstand eine Folge aus der Reihe "Bekannt im Land":

Dauer

Doch er konnte auch ernsthafter, der Berufs-Satiriker, am Ende aber wieder mit einem Augenzwinkern: "Das letzte Hemd hat keine Taschen. Da muss man sich rechtzeitig drauf einstellen und hoffen, dass man sich nicht allzu dumm anstellt, wenn's soweit ist. Denn schließlich ist das ja eine Premiere." Herbert Bonewitz starb am 29. April 2019 im Alter von 85 Jahren.

STAND