STAND

Ausgerechnet ein 500 Jahre alter Hof bei Obermoschel soll das Modell für die Landwirtschaft der Zukunft in Deutschland sein. Die gemeinnützige Stiftung Zukunftsland betreibt dort 100 Hektar als Permakultur.

Das heißt, auf Basis der wissenschaftlichen Erkenntnissen der Ökosysteme werden dort Pflanzen und Tiere kombiniert, um nachhaltig und Natur verbessernd Lebensmittel zu erzeugen. Weltweit haben schon zahlreiche Projekte gezeigt, dass das funktioniert und profitabler ist als die konventionelle Landwirtschaft. Neben der Stiftung soll alles auch über Crowdfunding finanziert werden.

Aktuell läuft die Kampagne „Gemeinsam Zukunft Pflanzen“. Damit sollen 30.000 Bäume und Sträucher gepflanzt werden.

Auf 1.800 Quadratmeter Bio-Gemüse anbauen Wie ein Ehepaar Landwirtschaft im ganz Kleinen betreibt und davon lebt

Nur 1.800 Quadratmeter groß ist das Gemüsefeld, das Sara Knapp und Orfeas Fischer bei Bolanden in der Pfalz bewirtschaften. Ohne Einsatz von Maschinen bauen sie hier Bio-Gemüse an und können vom Verkauf leben.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Das Höfesterben geht weiter Wieder gibt ein Landwirt auf

Der Eifeler Landwirt Klaus Krämer aus Dohm-Lammersdorf hat seine letzten Kühe Anfang des Monats verkauft. Rund 400 Höfe werden pro Jahr aufgegeben - für immer.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN