Auf Zeitreise in der Kulturfabrik Koblenz

Stationentheater "Papierjungs" macht jüdische Geschichte erlebbar

STAND

Video herunterladen (17,6 MB | MP4)

Papierjungs, ein Stück, das gerade in Koblenz in der Kulturfabrik aufgeführt wird, ist etwas ganz besonderes:
Zum einen, weil es ein Stationentheater ist, bei dem die Zuschauer die Geschichte der Koblenzer jüdischen Industriellen-Familie Mayer-Alberti von Station zu Station miterleben können.
Zum anderen, weil die Kulturfabrik der Originalschauplatz ist. Denn hier war früher die Papierfabrik der Familie Mayer-Alberti.

Lehmen

Über Generationen weitergegeben Weshalb eine Familie aus Lehmen 80 Jahre lang Geschirr aufbewahrte

Sie sollten auf das Geschirr von Familie Feiner aufpassen, bis sie wieder da wären. Doch die jüdische Familie aus Lehmen wurde 1942 deportiert. Jetzt wurden Nachfahren gefunden.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Gespräch Der 9. November als deutsches Schicksalsdatum – Ein Tag zur Stärkung demokratischer Traditionen

Nicht alles hängt am Datum 9.November zusammen, erklärt der Historiker und Publizist Wolfgang Niess: Bei der Ausrufung der Republik 1918, dem Hitler-Putsch 1923, der so genannten Reichspogromnacht 1938, und dem Anschlag von Georg Elser 1939 ergebe sich zwar eine sinnhafte Folge, nicht aber bei der friedlichen Revolution in der DDR 1989. Die historisch ursprüngliche Konnotation beginne 1918. „Man hat nicht etwa das Kaiserreich für die Niederlage im Weltkrieg verantwortlich gemacht, sondern die Republik“, so Niess, „das hat sich dann durchgezogen bis 1945.“  mehr...

SWR2 am Morgen SWR2

Pirmasens

Freilichtausstellung "Gegen das Vergessen" Kunstklassen gestalten künstlerisches Gedenken an den Holocaust

In der Pirmasenser Innenstadt wird heute vor dem Alten Rathaus eine Ausstellung zum Gedenken an den Holocaust eröffnet. Schülerinnen und Schüler haben sie gestaltet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN