Heute: 30 Beratungsstellen und Institutionen

Mainzer Arbeitskreis Gewalt an Frauen und Kindern wird 30

STAND

Video herunterladen (10 MB | MP4)

In der Pandemie wurde befürchtet, das häusliche Gewalt zunimmt. Grundsätzlich ist diese jedoch schon lange ein Thema, für den Arbeitskreis Gewalt an Frauen und Kindern in Mainz genau seit 30 Jahren. Er begann einst mit fünf Organisationen.

Heute besteht der Arbeitskreis aus über 30 Beratungsstellen und Institutionen, aus hauptamtlich und ehrenamtlich Tätigen, aus Frauen und Männern, deren gemeinsames Ziel es ist, das Ausmaß von Gewalt an Frauen und Kindern sichtbar zu machen und gemeinsam Strategien zur Bekämpfung zu entwickeln.

Zum 30-jährigen Bestehen des Arbeitskreises gibt es einen Fotowettbewerb des Frauenbüros der Landeshauptstadt Mainz. Gesucht werden Bilder, die Mut machen, und die zeigen, dass Frauen nicht machtlos der Gewalt ausgeliefert sind. Der Wettbewerb endet zum 30. September 2021.

Hilfe für Frauen in Not Frauen leiden unter Coronamaßnahmen

Deutlich mehr Frauen als vor der Corona-Pandemie suchen beim Sozialdienst katholischer Frauen in Trier Hilfe. Deshalb sind die Plätze in den Einrichtungen alle belegt und der Beratungsbedarf nimmt zu.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Aktion zum internationalen Orange Day in Mainz Orangene Zettel gegen Gewalt

Gewalt gegen Frauen - mit orangenen Zetteln will die Schülerin Lucia Wagner in der Mainzer Innenstadt zum Orange Day darauf aufmerksam machen. Über die sozialen Medien hatte sie Frauen aufgerufen, ihre Erfahrungen mit ihr zu teilen.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Tabuthema "Häusliche Gewalt" Wie gewalttätige Männer therapiert werden sollen

Opfer häuslicher Gewalt reden selten darüber, Täter noch weniger. Ein ehemaliger Täter hat sich offenbart und über seine Therapie berichtet.  mehr...

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

STAND
AUTOR/IN