Winterbergstraße in Erfweiler

Ein Film von Oliver Wittkowski

Dauer
Winterbergstraße in Erfweiler (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Eine Entdeckungsreise ins Dahner Felsenland, dort wo die Landschaft der Pfalz nicht von sanft geschwungenen Hügeln mit Weinlagen geprägt ist, sondern von schroffen Felsen und dichten Waldgebieten. So liegt das Dorf Erfweiler zwar ganz dicht bei Dahn und der Bundestraße, trotzdem wirkt es wie abgeschnitten vom Rest der Welt – und manchmal richtig geheimnisvoll.

Das Dorf Erfweiler im Herbstnebel (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Aushängeschild und Lebensader des Dorfs ist die Winterbergstraße. Hier gibt es ein reiches Dorfleben der „klassischen“ Art: Zwei Bäcker, Metzger, Restaurants, einen kleinen Laden, dazu Hotel und Pensionen. Auch durch diese Infrastruktur und die gut erhaltenen Fachwerkhäuser ist Erfweiler eine richtige Perle im rauhen Felsenland.

Das Dorf hat jede Menge Auszeichnungen im Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“ gesammelt. Highlight war 1995 eine Goldmedaille auf Bundesebene: Erfweiler war damit offiziell eines der schönsten Dörfer Deutschlands. Die Auszeichnungen hängen alle im Rathaus in der repräsentativen Winterbergstraße – die früher einfach nur „Hauptstraße“ hieß, aber aus touristischen Gründen einen schickeren Namen bekam.

Erfweiler im Dahner Felsenland (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Natürlich können solche Ehrungen auch eine Bürde sein: Wie geht man in Zeiten knapper Mittel mit den Versprechen und Erwartungen um, die ein prämiertes Vorzeigedorf weckt? Die Bewohner müssen sich immer wieder selbst fragen: Was ist ihnen wirklich wichtig und muss bewahrt werden, und wo muss man sich bewegen, auch mal von Gewohntem und Überkommenem loslassen. Jedenfalls: Es gibt viel zu entdecken auf der Winterbergstraße, in dem kleinen Dorf im Dahner Felsenland.

Karte von Erfweiler (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND