STAND

Ein Film von Bernd Schwab

Hofstätten liegt mitten im Pfälzerwald. Das Dorf mit seinen etwa 100 Einwohnern ist ein Ortsteil von Wilgartswiesen, eine sogenannte Annexe, was übersetzt etwas despektierlich „Anhängsel“ bedeutet.

Video herunterladen (16,7 MB | MP4)

Von der B 48 führt nur eine einzige Straße in den Sackgassenort. Sackgasse klingt nach Ruhe und ganz viel Natur und genauso ist es auch, zumindest an Werktagen. An Wochenenden bevölkern allerdings oft Ausflügler das beschauliche Dorf, um von hier aus einen der zahlreichen Rundwanderwege zu erkunden.

Möglichkeiten zur Einkehr gibt es einige in Hofstätten, etwa "Müllers Lust", einen Landgasthof in einem denkmalgeschützten Gebäude. Und ein paar Meter weiter ist die "Pfälzer Stubn". Die betreibt ein Zugezogener, ein Österreicher. Zur Zeit bleibt allerdings auch hier die Küche kalt – Corona eben.

Hierzuland Hofstätten Ziegenzüchter (Foto: SWR)
2015 hat Marc Jankowitsch den Häuselhof gekauft. Er züchtet vom Aussterben bedrohte Haustierrassen, etwa das ostfriesische Milchschaf und die Thüringer Waldziege. Bild in Detailansicht öffnen
Im Hotel "Müllers Lust" steht gerade ein Generationswechsel an. Melinda Müller übernimmt das Haus von den Eltern. Bild in Detailansicht öffnen
Frank Braunecker hat ein Faible fürs Künstlerische – er kombiniert Holz, Stein und andere Naturmaterialien. Bild in Detailansicht öffnen
Yvette Bolt hat einiges vor. Die gelernte Hauswirtschafterin will hier ein Café eröffnen, mit einem Dorfladen. Bild in Detailansicht öffnen

In den letzten Jahren haben sich einige Neubürger in der ehemaligen Waldarbeitersiedlung niedergelassen – unter anderem ein Gartengestalter. Der betätigt sich nebenher als Hobbykünstler.

Direkt am Anfang der Sackgasse, die in den Ort führt, steht der Häuselhof. 2015 hat ein Ehepaar den Bauernhof gekauft, um hier ein neues Leben zu beginnen. Die Familie züchtet vom Aussterben bedrohte Haustierrassen.

Hierzuland Hofstätten Karte (Foto: SWR)
Karte Hofstätten
STAND
AUTOR/IN