STAND

Ein Film von Jens Doumen

Rund 500 Menschen leben in dem klassischen Straßendorf an der B9 Richtung Bonn. Bei Kunstfreunden weltbekannt durch das Arp-Museum.

Video herunterladen (15,9 MB | MP4)

Die Bonner Straße und lädt auf den ersten Blick wenig zum Verweilen ein. Doch viele Menschen haben ihr ganz persönliches Lebensziel hier gefunden und auch für Durchreisende, lohnt sich ein Halt. Nicht nur am weltbekannten Arp-Museum, sondern auch um russische Spezialitäten oder feine Küche zu genießen.

Rolandseck in Bildern

Hierzuland Rolandseck Ortsansicht (Foto: SWR)
Rolandseck ist ein Ortsteil von Remagen. Die Menschen leben hier auf einem schmalen Streifen zwischen dem Rhein auf der einen und der Bahnstrecke auf der anderen Seite. Bild in Detailansicht öffnen
Daniel Corace steuert die Fähre nach Bad Honnef seit 13 Jahren. Damit es dem Team auf der Fähre auch nicht langweilig wird, kann hier jeder alles. Bild in Detailansicht öffnen
Tessa von Lüdinghausen füttert jeden Tag ihre 120 Tiere im Wald- und Wildpark. Wie schon ihr Vater und Großvater vor ihr. Bild in Detailansicht öffnen
In "Ludmillas Imbiss" ist Ludmilla Pugin die Chefin. Ihr ist es wichtig, dass auch im Imbiss frisch gekocht wird. Bild in Detailansicht öffnen

Und oberhalb der Bonnerstraße kann man Natur im Wald- und Wildpark erleben. Selbst wenn man nur mit der Fähre auf die andere Rheinseite möchte, lohnt sich eine Gespräch während der Fahrt mit dem Fährmann. Denn kaum jemand hat mehr Geschichten zu erzählen.

Rolandseck - Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN