STAND

Ein Film von Christian Gallon

Kesfeld liegt in der Westeifel, wenige Kilometer von der Grenze zu Belgien und Luxemburg entfernt. In der kleinen Gemeinde leben etwa 80 Menschen. Sie besteht aus drei Ortsteilen: Kesfeld, Dromigt und Spielmannsholz, die sich auf rund 450 Hektar verteilen. Abstand und Weite sind in Kesfeld also naturgegeben – nicht unwichtig in "Corona-Zeiten".

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Trotzdem beeinflusst das Virus das alltägliche Leben. So können sich die 15 Feuerwehrleute derzeit nicht monatlich treffen. So inspiziert momentan nur der Wehrführer allein sämtliche Gerätschaften, denn jederzeit kann etwas passieren. So wie zum Beispiel im Juni 2018 als nach Starkregen die beiden kleinen Bäche den knapp 500 Meter hoch gelegenen Ort binnen kürzester Zeit unter Wasser setzten – ein Ereignis, was keiner der Beteiligten so schnell vergessen wird.

Kesfeld in Bildern

Kesfeld - Die Biberbeauftragte (Foto: SWR)
Inge Kockelmann ist Kesfelds ehrenamtliche "Biberbeauftragte" und großer "Biberfan". Bild in Detailansicht öffnen
Seit 15 Jahren sind Biber hier wieder heimisch geworden und Inge Kockelmann beobachtet und inspiziert regelmäßig das Schaffen der nachtaktiven Landschaftsgestalter in und um Kesfeld. Bild in Detailansicht öffnen
Bei der Feuerwehr treffen sich zum wöchentlichen Check der Hydranten, Pumpen und Schläuche derzeit nur zwei Personen, anstelle der sonst fünfzehn Mann. 00.55 Zum wöchentlichen Check der Hydranten, Pumpen und Schläuche. Bild in Detailansicht öffnen
Ralf Hermes arbeitet im Homeoffice für seinen Arbeitgeber - eine luxemburgische Bank. Im eigens dafür eingerichteten Gartenhäuschen, klappt das dank guter Internetverbindung recht gut. Bild in Detailansicht öffnen

Die alteste Kesfelderin ist eine 93-jährige Dame mit Hof und großem Garten. Mit ihrer Familie kam sie 1945 aus der Pfalz hierher – auf den Hof ihres Onkels. Seitdem lebt und arbeitet sie hier. Mit im Haus wohnt auch einer ihrer Söhne und ihre Schwiegertochter Inge.

Kesfeld - Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN