STAND

Ein Film von Bernd Schwab

Karlshausen liegt in der Eifel, nur wenige Kilometer von der Luxemburgischen Grenze entfernt. Rund 410 Menschen sind in der Gemeinde zu Hause. Mitten im Ort steht die katholische Pfarrkirche Sankt Bartholomäus. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde das Gotteshaus gebaut.

Video herunterladen (15,5 MB | MP4)

Obwohl Karlshausen ein höchst überschaubares Dorf ist, hat es eine recht gute Infrastruktur. Ein Lebensmittelladen, eine Tankstelle mit Baustoffhandel sowie eine Kita und eine Grundschule finden sich im Ort. Vor einigen Jahren sollte die Schule, wie einige andere Zwergschulen im Land, geschlossen werden. Doch die Menschen der Region kämpften dagegen an und verhinderten so die Schließung.

Hierzuland Karlshausen Unterricht (Foto: SWR)
Bei der Grundschule handelt es sich um eine Zwergschule mit 33 Kindern, die aus Karlshausen und 12 umliegenden Dörfern kommen. Bild in Detailansicht öffnen
Drei Jahre dauerte es, bis ihr Bauernhaus fertig war. Ingo Schmitt und Claudia Hontheim haben sich damit einen Traum erfüllt. Bild in Detailansicht öffnen
In diesem Mietshaus war früher mal eine Gaststätte. Der Opa von Michael Mayer war der Inhaber – im ehemaligen Bierkeller will er das Andenken an ihn bewahren. Bild in Detailansicht öffnen

Die Schule ist ein wichtiger Grund dafür, dass sich viele junge Familien in Karlshausen ansiedeln bzw. bereits angesiedelt haben. An vielen Ecken und Enden des Dorfes entstehen zur Zeit Neubauten. Ein höchst ungewöhnliches Haus hat ein junges Paar im Jahr 2017 fertiggestellt. Wer davor steht, könnte meinen, dass es sich um ein schön restauriertes Bauernhaus handelt. Dabei ist es ein Neubau.

Ein paar Meter weiter steht ein anderes, höchst unscheinbares Gebäude. In den 70er Jahren war es innen wie außen mit bunten naiven Malereien eines Künstlers bemalt. Das Gebäude war eine Attraktion des Dorfes und viele kamen dorthin, um es zu sehen und den Künstler kennenzulernen.

Hierzuland Karlshausen Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN