STAND

Ein Film von Fatma Aykut

Koisdorf ist ein Ortsteil von Sinzig und liegt oberhalb des Rheins auf einem Hügel.

Video herunterladen (16,9 MB | MP4)

Bei guter Sicht hat man einen herrlichen Blick über das Ahrtal bis zu den Spitzen des Siebengebirges. Bekannt ist der Ort auch als "Höhenluftkurort". Dazu passt, dass Koisdorf ein Einbahnstraßen-Dorf ist. Das heißt: Alles was rein fährt, muss auch wieder raus. Die Koisdorfer können sich also nicht über Durchgangsverkehr beklagen. Rund 900 Menschen leben hier und es werden immer mehr. Deshalb wird gerade auch ein Kindergarten gebaut.

Schloss Ahrental (Foto: SWR)
Das Schloss Ahrental wird heute nur noch als Tagungs- und Seminarhaus genutzt. In der Vergangenheit haben viele Koisdorfer für die Adeligen gearbeitet. Bild in Detailansicht öffnen
Sicherheit für alle – in Koisdorf unterstützt man sich gegenseitig. Bild in Detailansicht öffnen
Eine kleine Wollmanufaktur – mitten in der Ahrentaler Straße. Bild in Detailansicht öffnen
Geselligkeit wird in der Ahrentaler Straße groß geschrieben. Bild in Detailansicht öffnen

Früher wurde Koisdorf noch mit "C" geschrieben, nach der Eingemeindung in den 1970er Jahren dann mit "K". Es gibt Neubaugebiete, aber das Herzstück des Ortes sind die vielen Fachwerkhäuser und die alten, hübsch-hergerichteten Bauernhöfe. Früher lebten die Menschen hier vor allem von der Milchwirtschaft. Die alten Zeiten, ihre Traditionen pflegen die Koisdorfer noch heute. Zum Beispiel mit dem Käs-Kümchen-Fest. Überhaupt sind die Koisdorfer ein sehr feierfreudiges Volk. Als einziger der fünf Ortsteile hat Koisdorf noch eine Kneipe im Ort. Um die werden sie in der Umgebung beneidet. Denn: Die Kneipe gehört den Koisdorfern. Wie es dazu kam, erzählt das Hierzuland!

Straßenkarte (Foto: SWR)
Straßenkarte
STAND
AUTOR/IN