Die Rheinstraße in Horhausen

STAND

Ein Film von Andreas Bernardi

Horhausen ist eine Gemeinde im Landkreis Altenkirchen im Westerwald. Etwa 2.000 Menschen leben verteilt auf den Hauptort, Huf, Luchert und den Wohnplatz Horhausermühle.

Video herunterladen (32,8 MB | MP4)

Die Lage entlang der Bundesstraße 256 - innerorts heißt der Abschnitt Rheinstraße - beschert Horhausen zur Rushhour einiges an Durchgangsverkehr. Pendler aus dem nördlichen Westerwald passieren die Gemeinde auf dem Weg zur A 3.

Horhausen - Die Metzgerei (Foto: SWR)
Wenn um acht Uhr morgens das Geschäft öffnet, haben Metzgermeister Willi Erschfeld und sein Team in der Produktion das Wichtigste erledigt. Seit vier Uhr in der Früh kochen sie Schinken, pökeln und räuchern. Bild in Detailansicht öffnen
Dr. Boris Ksendsowski betreibt in der Rheinstraße zwei Zahnarztpraxen - eine für Erwachsene und eine für Kinder. Für reibungslose Abläufe sorgt die Rezeption. Bild in Detailansicht öffnen
Im Ristorante „La Volpe“ geht es schon ab halb zwölf mit den Vorbestellungen los. Seit Corona muss der Bring-Service das Fehlen der Gäste ausgleichen. Bild in Detailansicht öffnen

Gleichzeitig nutzen viele den Berufsweg zum Einkauf im Ort. Die Rheinstraße ist die Lebensader von Horhausen. Von der Autobahn aus kommend ist sie anfangs eher Wohnstraße. Allmählich nimmt die Geschäftsdichte zu, der Parkplatz im Zentrum bildet den Kern.

Gemessen an ihrer Größe bietet die Gemeinde ein erfreulich breites Einkaufsangebot. Innenstadt-Sterben ist in Horhausen kein Thema. Ebenso vital ist das Vereinsleben.

Horhausen - Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN