STAND

Ein Film von Margit Kehry

Hoppstädten-Weiersbach, ein Ort an der Grenze zum Saarland, hat die Corona-Zeit bisher gut überstanden. Die Infektionszahlen bleiben niedrig. Die rund 3.700 Einwohner haben Glück gehabt. Dabei steht Hoppstädten-Weiersbach mit der halben Welt in Kontakt.

Video herunterladen (17 MB | MP4)

Hier haben die Chinesen ein großes Handelszentrum gebaut und das ehemalige US-Lazarett direkt nebenan ist mittlerweile eine renommierte Uni mit Schwerpunkt auf moderne Umwelttechnologien. Doch das Coronavirus hat den internationalen Trubel erst mal gestoppt. Hierzuland hatte bereits im April den Ort besucht und mit den Menschen über ihre Sorgen, Ängste, aber auch Hoffnungen gesprochen. Die Umweltuni war erst mal geschlossen. Viele, gerade der chinesischen Studierenden, wurden von ihren Eltern nach Hause geholt, weil sie Deutschland wegen der Coronazahlen für gefährlich hielten.

Hoppstädten-Weiersbach im Internet

Hoppstädten - Die Metzgerei Jung (Foto: SWR)
In der Metzgerei Jung gehen alle gern einkaufen, vor allem in den letzten Monaten. Denn wenn man nicht ins Restaurant kann, dann kocht man eben selbst und so standen die Menschen auch gerne mal an. Bild in Detailansicht öffnen
Idylle pur mitten in Hoppstäden-Weiersbach. Neben vielen einheimischen leben hier normalerweise auch viele Chinesen, die hier Deutsch lernen. Bild in Detailansicht öffnen
Sapna Keller ist in Hoppstädten-Weiersbach ganz schnell heimisch geworden. Nicht nur, weil sie in dem Ort an der Nahe die große Liebe gefunden hat. Bild in Detailansicht öffnen
Das Stadtkind aus Indien ist mittlerweile Landwirtin durch und durch. Sapna Keller liebt es in und mit der Natur zu arbeiten. Bild in Detailansicht öffnen

Wie sieht es jetzt im September aus. Wird der Lehrbetrieb weitergehen? Die Studierenden zurückkehren? Und was wurde aus dem indischen Restaurant, das sich in Hoppstädten-Weiersbach gerade etabliert hatte und das lange Zeit nur noch Essen außer Haus verkaufen durfte. In wenigen Monaten hat sich viel verändert in dem Ort in der Nähe von Birkenfeld. Schicksalsschläge mussten verkraftet werden, neue Wege erschlossen und einige Pläne erst mal auf die lange Bank geschoben werden.

Hoppstädten-Weiersbach - Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN