STAND

Ein Film von Andreas Bernardi

Härtlingen ist ein ländlich geprägter Wohnort, der zur Verbandsgemeinde Westerburg gehört. Er liegt rund elf Kilometer östlich von Selters im Westerwald-Kreis.

Video herunterladen (15,4 MB | MP4)

Die meisten der etwa 370 Einwohner leben im größten der sechs Ortsteile, der sich auf der nach Westen aufsteigenden Flanke des Elbbachtals erstreckt und von der Hauptstraße durchgequert wird. Einheimische und Bewohner der Nachbarorte nennen diesen Bezirk Spatzenburg. Woher die Bezeichnung stammt, wissen die wenigsten.

Irgendwo sollen Reste einer Ruine zu finden sein, auf die der Name zurückgeht, erzählt man sich. Der amtierende Bürgermeister der ruhigen Gemeinde ist mit seinen 27 Jahren der jüngste im Kreis. Seine Familie zählt nicht zu den Ur-Härtlingern, insofern weiß auch er nicht recht um die Namensgebung von Spatzenburg. Die 100-jährige Dorfälteste weiß zu berichten, dass es in ihrer Nachbarschaft früher eine Diskothek mit selbigen Namen gab, die ihr Enkel gern besuchte.

Haertlingen von oben (Foto: SWR)
Etwa 370 Menschen leben in Härtlingen. Es liegt knapp fünf Kilometer südwestlich von Westerburg. Bild in Detailansicht öffnen
David Olberts ist mit seinen 27 Jahren der jüngste Bürgermeister im Kreis. Bild in Detailansicht öffnen
Peer Beyenburg hat einen Fahrradladen für moderne E-Bikes. Damit diese auch zum Einsatz kommen, plant er mit der Unterstützung des Bürgermeisters künftig einen Trailpark für Mountainbikes. Bild in Detailansicht öffnen
Bei Familie Hennrichs dreht sich alles um Bagger, denn Kevin und Niklas restaurieren zusammen mit Vater Markus alte Landmaschinen. Bild in Detailansicht öffnen

Ein zugezogener Marketingentwickler hat an der Hauptstraße eine ehemalige Kunstgalerie renoviert und zum modernem Fahrrad-Shop umfunktioniert. Damit ist auch er jetzt Spatzenburger. Unterwegs auf dem Mountainbike erkundet er die neue Nachbarschaft, auf der Suche nach einem Areal für sein Gewerbe. Um seinen Kunden eine authentische Probefahrt zu ermöglichen, möchte er gern ein braches Waldstück zum Trail-Parcours umgestalten. Am Ende der Hauptstraße, gleich eingangs des Nachbarorts Kaden, ist er fündig geworden. Bloß aufzuklären, zu welchem der beiden Orte die Parzelle gehört, ist knifflig.

Auf der Gemarkungsgrenze teilen sich Härtlingen und Kaden einen gemeinsamen Friedhof, selbst die Leichenhalle gehört beiden. Der Waldabschnitt könnte einem verstorbenen Grafen von Molsberg gehören. Die Hauptstraße von Härtlingen verbindet nicht bloß Orte, auch alte und neue Spatzenburger.

Ortsansicht Haertlingen (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN