Die Tiroler Straße in Fehrbach

STAND

Ein Film von Fatma Aykut

Bis 1969 war Fehrbach selbstständig, dann wurde der Ort Pirmasens einverleibt und ist seitdem eines von insgesamt sieben Ortsbezirken von Pirmasens.

Video herunterladen (35,1 MB | MP4)

Seinen dörflichen Charakter hat sich der Ort aber beibehalten. Es ist ruhig, gediegen, ganz gemütlich hier. Das markanteste Gebäude ist die römisch-katholische Kirche St. Josef, die schon von weitem zu sehen ist, ein neugotischer Sandsteinbau.

Hierzuland Fehrbach Wasserturm (Foto: SWR)
Der Wasserturm am Ortseingang ist so was wie ein Wahrzeichen von Fehrbach. Bild in Detailansicht öffnen
Dieter Bockmayer ist Vorsitzender des Fehrbacher Ringersportvereins und trainiert die Ringerjugend. Bild in Detailansicht öffnen
Viele Vorfahren der Fehrbacher stammen tatsächlich aus Tirol. Sie waren wegen Hunger und Armut hierher ausgewandert. Auch Friseurmeister Michael Stuppi hat Vorfahren von dort. Bild in Detailansicht öffnen

Direkt am Ortseingang an der Bundesstraße ist der Wasserturm, so was wie ein Wahrzeichen von Fehrbach. Allerdings ist er auch immer Gegenstand von Auseinandersetzungen.

Jedes Jahr im September feiert Fehrbach mit knapp 1500 Einwohnern eine Kerwe. Das Vereinsleben ist rege, knapp ein Dutzend Vereine geben sich die Klinke in die Hand. Vom Sport- über den Billiard- bis zum Chorverein ist für jeden was dabei.

Hierzuland Fehrbach Karte (Foto: SWR)
Karte Fehrbach
STAND
AUTOR/IN