STAND

Ein Film von Lutz Näkel

Der Eifelort Ehlenz liegt bei Bitburg, unweit der Landesgrenze zu Luxemburg an der A 60. Mehr als tausend Jahre alt ist der Ort, in dem die Landwirtschaft immer noch eine wichtige Rolle spielt.

Video herunterladen (14,7 MB | MP4)

Knapp 450 Menschen leben in Ehlenz, darunter viele Familien mit Kindern. Die Hauptstraße zieht sich vom Südrand des Dorfs bis in die Ortsmitte und macht einen überaus gepflegten Eindruck. Die Bewohner scheinen geradezu um den schönsten Pflanzenschmuck ihrer Häuser und Höfe zu wetteifern.

Ehlenz in Bildern

Hierzuland Ehlenz Ortsansicht (Foto: SWR)
Obwohl Ehlenz schon seit mehr als tausend Jahren existiert, ist es ein außergewöhnlich junges Dorf, von seiner Bevölkerung her. Bild in Detailansicht öffnen
Ein Viertel der Einwohner ist nicht älter als zwanzig. Die gute Nachbarschaft mit den anderen jungen Familien in der Hauptstraße ist allen wichtig. Bild in Detailansicht öffnen
Der bewegten Geschichte des Dorfs ist die "Chronik-Gruppe" auf der Spur, die demnächst ein Buch über Ehlenz herausbringen möchte. Bild in Detailansicht öffnen

Ein kleines Paradies, das aber schon mal in Gefahr geriet. Parallel zur Hauptstraße fließt der Ehlenzbach, normalerweise ein kleines, hübsch anzusehendes Gewässer, aber in der Nacht vom 10. auf den 11. Juni 2018 verwandelte sich der Ehlenzbach für das Dorf zum "Elends-Bach": Sintflutartige Regenfälle ließen den Bach anschwellen, dazu stürzten Wassermassen von den umliegenden Hängen ins Dorf, bis die Hauptstraße einer Wasserstraße glich.

Dieses denkwürdige Ereignis wird mit Sicherheit auch in die Chronik Eingang finden, die momentan von einer rührigen Gruppe Ehlenzer erstellt wird. Die haben so einiges über die bewegte Vergangenheit ihres Heimatdorfs herausgefunden, die ersten Spuren reichen sogar bis in die Römerzeit zurück.

Hierzuland Ehlenz Kartenansicht (Foto: SWR)
Kartenansicht von Ehlenz
STAND
AUTOR/IN