STAND

Ein Film von Gudrun Fünter

Altenburg ist ein Ortsteil von Asbach im Westerwald. Der Ortsname geht auf eine Burg zurück, die früher in der Gemarkung lag. Rund 280 Menschen leben rund um St. Josef, die meisten an der Burgstraße.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Die Burgstraße ist heute Altenburgs wichtigste Durchgangsstraße. Auffallend viele "Enten", Citroën 2 CV, sind hier unterwegs. Denn ein früherer Citroën-KFZ- Meister, der mit der "Ente in die Rente fuhr", hat andere an der Burgstraße mit seiner Liebhaberei für den französische Kultwagen angesteckt.

Viel "Benzin geredet" wird auch im Vereinsheim der "Gallier" an der Burgstraße. Der Motorradclub hat das Heim zu einer urigen Kneipe ausgebaut. "Die Gallier" fahren auch im Winter zu Motorradtreffen, sind stolz auf ihre mittlerweile 35-jährige Gemeinschaft. Andere an der Burgstraße sammeln Traktoren oder Motoren, bauen sich VW Käfer auf oder sammeln Motorräder. Die Werkstatt einer Sattlerin fällt dabei aus der Reihe. Ihre handgemachten Sattel entstehen nach den Maßen von Pferden.

Die Josefskapelle grenzt an den Altenburger Spielplatz, Treffpunkt von Müttern und Kindern. Hier wurden Krabbelgruppen gegründet und hier verabredeten sich Altenburger Mütter vor 15 Jahren auf einer goldenen Hochzeit, zu singen.  Drei Lieder wurden geprobt und vorgetragen. Daraus wurde mehr, viel mehr. Der Altenburger Chor hat heute ein großes Repertoire und ist bekannt für sehr innig gesungene Lieder.  

Altenburg - Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN