Uffhofen (Foto: SWR, SWR -)

Die Hauptstraße in Uffhofen

Ein Film von Bernd Schwab

Uffhofen liegt in Rheinhessen gut dreißig Kilometer südlich von Mainz. Das Dorf ist seit 1969 ein Ortsteil von Flonheim. Rund 640 Menschen leben hier. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort im Jahr 1240.

Dauer

Uffhofen ist ein typisches Straßendorf und die Hauptstraße führt mitten hindurch. Sie beginnt an der Wiesbachtalbrücke und endet grob gesagt an der evangelischen Pfarrkirche. Das Gotteshaus stammt aus dem Jahr 1756. Obwohl die Kirche im 19. Jahrhundert vergrößert wurde, hat sie ihren barocken Charakter bis heute erhalten – ein Kleinod in Rheinhessen. Wer durch die Hauptstraße fährt, merkt schnell, dass er in einer Weinregion ist. Es gibt einige Weinbaubetriebe und ein hübsches Winzerhotel. Hinter den Hausfassaden verbergen sich hier und da kleine, verborgene Welten. Da gibt es zum Beispiel eine ehemalige Mennonitenkirche, die seit einigen Jahren als Werkstatt für einen Schaustellerbetrieb dient.

Von Feuerwehrautos bis hin zu Holzpferden wird hier alles repariert, was auf Jahrmärkten so zum Einsatz kommt. Im Obergeschoss eines kleinen Wohnhauses hat sich ein Sammler eine ganz andere Welt geschaffen. Hunderte Radios in allen erdenklichen Variationen finden sich dort, ergänzt durch unzählige Kabel, Dioden und sonstigem Zubehör. Einige Radios sind an die 100 Jahre alt. Und dann gibt es noch einen vielfachen Deutschen Meister und Ex-Europameister in der Hauptstraße. Werner Stumpf - ein begeisterter Taubenzüchter. Seine Saarland- und Giertauben sind die schönsten im Land.

Karte Uffhofen (Foto: SWR, SWR -)
Karte Uffhofen SWR -
STAND