Die Krämerstraße in Oppenheim

Ein Film von Catherine von Westernhagen

Oppenheim am Rhein liegt in Rheinhessen, nahe bei Mainz und Alzey. Oppenheim ist für seine historische Altstadt bekannt, aber auch als Weinstadt hat sie sich einen Namen gemacht.

Dauer

Wer als Tourist nach Oppenheim am Oberrhein kommt, der wird sich bestimmt in der Krämerstraße umschauen. Sie liegt im Herzen der Oppenheimer Altstadt und lockt mit Marktplatz, gemütlichen Cafés und Lokalen sowie einigen Sehenswürdigkeiten. Dazu geht es in der Krämerstraße in den Untergrund. Zu entdecken gibt es dort das sagenumwobene Oppenheimer Kellerlabyrinth, quasi eine Stadt unter der Stadt. Kilometerlang kann man dort unter der Altstadt umher wandeln und sich dabei die Historie in sächsischer Mundart erläutern lassen. Holger Hessmann ist Bergbauingenieur und leitet die Untergrundsanierung in Oppenheim. Nach der Wende kam er zunächst der Arbeit wegen aus Sachsen nach Rheinhessen. Er pendelte, doch schon bald entschied er sich, ganz nach Oppenheim umzusiedeln. Er hat es keine Sekunde bereut, denn einen spannenderen Arbeitsplatz als den "Untergrund" kann er sich gar nicht vorstellen.

Oppenheim in Bildern

Ortsansicht von Oppenheim (Foto: swr -)
Im wahrsten Sinne herausragend: die gotische Kathedrale St. Katharinen swr - Bild in Detailansicht öffnen
Die Altstadt mit ihren malerischen historischen Häusern swr - Bild in Detailansicht öffnen
An die 40 Kilometer durchzieht ein unterirdisches System von Kellern, Gängen und Treppen die Stadt. swr - Bild in Detailansicht öffnen
Das Gautor stammt aus dem Mittelalter und ist noch vollständig erhalten. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Idyllische Lokale sind einige in der Stadt des Weines zu finden. swr - Bild in Detailansicht öffnen

Während er unten die Touristenführungen betreut, ist oberhalb die 85-jährige Lore Hübner im Einsatz und präsentiert stolz das im mittelalterlich pittoresken Stil erbaute Rathaus und das aus dem 13. Jahrhundert stammende, noch vollständig erhaltene Gautor, das zur Stadtbefestigung gehörte. Zum besonderen Flair der Krämerstraße gehören die schönen und besonderen Lokalitäten. Prominente wie die ehemalige Weinkönigin Susanne Nett hat hier ihr Restaurant, aber auch ganz neu Zugezogene wie die gebürtige Ukrainerin Irina Humenetska. Die 31-Jährige kam aus Hessen ins rheinhessische Oppenheim und verwirklichte in der Krämerstraße ihren Traum vom eigenen Café - "Rheinverliebt" so der Name. Hier gibt es selbstgebackenes Brot und Kuchen. Das reizvoll altertümlich anmutende Ambiente hat seinen ganz besonderen Charme.

Karte von Oppenheim (Foto: swr -)
Karte von Oppenheim swr -
STAND