Hessengasse in Oberwiesen

Ein Film von Thorsten Hinck

Dauer
Oberwiesen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Oberwiesen liegt etwa 10 Kilometer nordwestlich von Kirchheimbolanden. Die kleine Gemeinde ist vermutlich im 12. Jahrhundert als klösterliche Rodung entstanden. Obwohl sie von Wäldern umgeben ist, steht keiner der Bäume auf der Gemarkung. Trotzdem darf die Gemeinde 721 Raummeter Holz im Jahr schlagen. So besagt es das Kriegsfelder Holzrecht, das noch aus dem Mittelalter stammt.

Hessengasse (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Die Menschen in der Hessengasse sind eng mit dem Wald verbunden, mehr als die Hälfte der Haushalte heizen mit Holz. Holz und Wasser prägen das Ortsbild, der Oberwiesbach fließt direkt an der Hessengasse vorbei. Früher führte er mittendurch, immer wieder hatten die Hessengässer gegen Hochwasser zu kämpfen.

Tierschützer fängt streunende Katze ein (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

1948 wurde der Bach verlegt und begradigt und die Hessengässer hatten ihren Frieden. Dieser wird zurzeit von streunenden Katzen gestört, die Vorgärten beschmutzen und Vögel und Fische in den Gärten fangen. Ein Tierschützer geht mit Käfigen regelmäßig auf Katzenjagd, um die Streuner sterilisieren zu lassen. Ein anderer Katzenfreund in der Hessengasse hat so manche Leiche - nicht im Keller, sondern im Regal stehen.

Karte Oberwiesen (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND