Ortsansicht Oberneisen (Foto: SWR, SWR -)

Die Hauptstraße in Oberneisen

Ein Film von Lutz Näkel

Wer von Diez an der Lahn durchs Aartal Richtung Hahnstätten fährt, kommt an dem alten Dorf vorbei, das schon im Jahr 790 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Seine evangelische Kirche ist einmalig: Sie hat ein rundes Kirchenschiff, der Altar steht in der Mitte – diese Anordnung gibt es so nur einmal nördlich der Alpen.

Dauer

Oberneisens Hauptstraße wird von einer mächtigen Ruine überragt: Sie ist der Rest einer einst vierstöckigen Burg, die von den Herren "von Nesen" im 13. Jahrhundert errichtet wurden. Die Burgruine ist aber längst nicht das älteste Objekt der Hauptstraße: Im Hausnummer 18 kann man in eine Zeit abtauchen, in der es noch kein Dorf, ja nicht einmal Menschen gab. 550 Millionen Jahre alt sind die ältesten Fossilien, die ein Sammler hier zusammengetragen hat.

Auf zwei Stockwerken präsentiert er Fundstücke aus aller Welt. Ein besonderes Prachtstück ist der Schädel eines "Allosaurus", des gefürchtetsten Raubsauriers seiner Zeit. Spektakulär geht es auch am Ende der Hauptstraße zu. Dort betreibt das Frankfurter Energieunternehmen "Syna" ein Gasübungszentrum. Installateure, Tankstellenpersonal oder Feuerwehrleute lernen dort den richtigen Umgang mit Gasen, auch was zu tun ist, wenn es zu einem Brand kommt. Und weil alle Theorie grau ist, können die Trainer auch Unfälle simulieren. So erleuchten oft beeindruckende Gas-Stichflammen die abendliche Hauptstraße von Oberneisen.

Karte Oberneisen (Foto: SWR, SWR -)
Karte Oberneisen SWR -
STAND