Untere Buchstraße in Jockgrim

Ein Film von Bernd Schwab

Dauer

Jockgrim liegt in der Südpfalz, so ziemlich genau zwischen Landau und Karlsruhe. Rund 7500 Menschen sind in der Gemeinde zu Hause. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort im Jahr 1265. In diesem Jahr feiert Jockgrim also sein 750 jähriges Jubiläum.

Ziegelmuseum (Foto: SWR, SWR -)
Ziegelmuseum SWR -

Jockgrim hat durchaus einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Besonders die Ludwigstraße im sogenannten "Hinnerstädtel" ist gespickt mit hübschen Fachwerkhäusern. Aber auch das Rathaus mit seinem bunten Turm kann sich sehen lassen. Bekannt ist das Dorf auch wegen seiner vielen Künstler, die hier leben bzw. gelebt haben und ihre Spuren hinterließen.

Die Untere Buchstraße ist nicht unbedingt die schönste, aber sicher die interessanteste Straße des Ortes. Sie ist eine Straße, die voller Gegensätze steckt. Zum einen finden sich hier viele historische Gebäude der Ludowici-Ziegelwerke. Sie erinnern daran, dass in Jockgrim im 20. Jahrhundert zeitweise das größte Dachziegelwerk Deutschlands, ja sogar Europas stand.

Kugelhaus (Foto: SWR, SWR -)
Kugelhaus SWR -

Zum anderen gibt es in der Unteren Buchstraße das futuristisch anmutende Kugelhaus und ein skurriles Hochhaus aus den 1950er Jahren. Und wem das nicht genügt – sogar ein Haus, das komplett aus Ziegeln gebaut wurde, findet sich in der Straße. Aber natürlich haben wir auch die Menschen getroffen, die hier leben. Da gibt es einen pfiffigen Dönerladenbesitzer, einen Kunsthistoriker, der mit einem Bäcker ein ungewöhnliches Café betreibt, und eine Dame, die noch erlebt hat, dass in der Straße die Schornsteine der Ziegelfabrik rauchten.

Karte Jockrim (Foto: SWR, SWR -)
Karte Jockrim SWR -
STAND