Die Kirchstraße in Irmenach

Ein Film von Thomas Keck

Dauer
Ortstotale von Irmenach (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Wer von der Hunsrückhöhenstraße hinunter nach Traben-Trarbach an die Mosel fährt, der kommt unweigerlich durch Irmenach. Von der Bundesstraße B50 aus sind es nur drei Kilometer bis zum Ortsanfang des Hunsrückdorfes.

Kirchstraße in Irmenach (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Der Ortseingang ist durch ein Schild gekennzeichnet. Mehr Veranlassung gibt es leider nicht für die Autofahrer, langsamer zu fahren. Schnurgerade führt die Kirchstraße weiter bis in die Ortsmitte, und an die vorgeschriebenen fünfzig Stundenkilometer halten sich viele nicht. Sie rasen vorbei an all den Häusern, den Menschen und ihren Geschichten.

Evangelische Kirche in Irmenach (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Die Gemeinde kämpft darum, dass eine Fahrbahnverengung gebaut wird, doch bislang will das zuständige Landesamt für Mobilität nichts unternehmen. Der Verkehr fließt vorbei an der evangelischen Pfarrkirche mit ihrer historischen Stummorgel, am Gästehaus Bauernstube, am Gasthof Zur Post, der in einem Dornröschenschlaf vor sich hindämmert und am alten Pfarrhaus, in dem der evangelische Jugendhof "Martin Luther King" eine Gruppe jugendlicher Asylbewerber betreut.

Karte von Irmenach (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND