Burgstraße in Aremberg

Ein Film von Thomas Keck

Dauer

Auf einem der höchsten Berge der Eifel stand einst eine ihrer mächtigsten Burgen.

Rekonstruierter Burgturm der Aremburg (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Von der Aremburg ist aber leider nicht mehr viel übrig: ein rekonstruierter Burgturm, ein paar alte Pflastersteine – und der Name Burgstraße. Eigentlich könnte die Straße auch Kirchstraße heißen, schließlich steht hier die prachtvolle katholische Pfarrkirche. Oder sogar Hauptstraße, denn die Burgstraße ist die längste und wichtigste Straße des Dorfes.

Aremberg, Burgstraße aus der Vogelperspektive (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Wer durch Aremberg will, der kommt hier entlang. Und das sind im Jahr schon einige, denn der Ahrsteig führt durch die Straße. Müde Wanderer können hier stilvoll übernachten, zum Beispiel in der Burgschänke oder im denkmalgeschützten Junkerhaus. Und dort können sie sich ein bisschen fühlen wie einst die Herren der Aremburg. Denn das herrschaftliche Junkerhaus hieß früher auch Burgmannshaus.

Karte Aremberg (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND