Rech

STAND

Ein Film von Fatma Aykut

Rech liegt direkt an der Ahr zwischen Bad Neuenahr-Ahrweiler und Schuld. Die Eifelgemeinde ist schwer zerstört worden von der Flutkatastrophe im Juli.

Video herunterladen (16,7 MB | MP4)

Früher einmal war Rech ein zauberhaftes Dorf an der Ahr. Heute ist die Weinbaugemeinde eine einzige Trümmerlandschaft. Im historischen Ortskern steht kein Stein mehr auf dem anderen.

HZL Rech (Foto: SWR)
Oliver Schell hat am Ortsrand von Rech Weinberge, seit Jahrhunderten in Familienbesitz. Doch weite Rebflächen wurden überflutet. Bild in Detailansicht öffnen
"Flutwein" von der Ahr: Der Verkaufsschlager auch in Rech. Der Erlös bringt wenigstens etwas Erleichterung. Bild in Detailansicht öffnen
Einzig und alleine die Kirche St. Lucia blieb unversehrt bei der Flutkatastrophe. Das Gotteshaus dient heute als Lebensmittellager. Bild in Detailansicht öffnen

Sogar die Nepomok-Brücke, die älteste an der Ahr und das Wahrzeichen von Rech ist aus dem Fundament gerissen. Ein Anblick, der immer noch verstört. Vor allem die, die ihre Heimat nicht mehr wieder erkennen.

Rech lebt vom Weinanbau und vom Tourismus. Wir haben haben den Ort genau vier Wochen nach der Flutkatastrophe besucht.

HZl Rech (Foto: SWR)
Karte

#Zusammenhalten im Südwesten SWR Benefizaktion für den Aufbau nach der Flut

Die Lage in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten ist auch Wochen nach der Flut noch immer dramatisch. Die Menschen kämpfen weiterhin mit den Folgen. Der SWR möchte den Opfern der Katastrophe weiter zur Seite stehen.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen