STAND

Im Donnersbergkreis an der Grenze zwischen Pfalz und Rheinhessen liegt Kriegsfeld in der Nähe des rheinhessischen Alzey und hat etwa 1.000 Einwohner. Ein touristisch attraktives Dorf, umgeben von Wanderwegen und Sehenswürdigkeiten. Malerisch auch der Kriegsbach, mit seinen vielen kleinen Nebenbächen.

Video herunterladen (14,7 MB | MP4)

Ein Dorf, in dem es von der Kindestagesstätte und Grundschule bis zu verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten alles gibt. Die Hübelstraße liegt in einer denkmalgeschützten Zone und ist eine Art geistliches Zentrum des Ortes, denn es gibt hier drei Kirchen: Eine "Alte Katholische Kirche", die zum Bürgerhaus umgewandelt wurde und in der heute Trauungen stattfinden. Eine viel größere, 1936 gebaute katholische Kirche und eine protestantische Kirche mit ganz seltener Bauernmalerei.

Kirche in Kriegsfeld (Foto: SWR)
In der Hübelstraße haben gleich drei Kirchen ihren Standort. Bild in Detailansicht öffnen
In der protestantischen Kirche in Kriegsfeld erklingen die Töne eines Segensliedes, gespielt von Sigrun Raab. Bild in Detailansicht öffnen
Die "Bäckerei Dexheimer" ist ein Familienbetrieb mit langer Tradition. Philipp Becker wird in der fünften Generation die Bäckerei fortführen. Bild in Detailansicht öffnen

Viele der Menschen in der Hübelstraße sind ehrenamtlich tätig und haben einen ausgeprägten Gemeinschaftssinn. Kult war und ist die urige Gaststätte Baldauf, die immer wieder von den Mainzer Hofsängern frequentiert wurde. Zudem gibt es hier einen Bäcker, der auch einen Teil des Umlandes mit Brot versorgt und eine Zeitarbeitsfirma für Pflegekräfte.

Karte Kriegsfeld (Foto: SWR)
Karte Kriegsfeld
STAND
AUTOR/IN