Die Hauptstraße in Brohl

STAND

Ein Film von Nadine Bühler-Munding

Brohl liegt unweit der Mosel im Landkreis Cochem-Zell. Das Dorf wird bereits 926 als "Brula" urkundlich erwähnt.

Video herunterladen (16,4 MB | MP4)

Namensgeber von Brohl ist der Brohlbach. Er durchquert das Dorf und mündet in die Mosel. Viele der etwa 330 Brohler beteiligen sich an der Aktion „Flutpatenschaft“.

Hierzuland Brohl Strassenschild (Foto: SWR)
Typisch für die Hauptstraße sind die alten Häusernamen, wie zum Beispiel der Name "Millepitesch". Bild in Detailansicht öffnen
Die alte Schule steht noch, hat sich innen aber ganz schön verwandelt. Ein junges Paar hat sie gekauft und als Wohnraum umgestaltet. Bild in Detailansicht öffnen
Uli Bai ist der Pächter im Eifelhof. Wo marode Ställe waren, ist innerhalb eines Jahres eine Eventlocation mit Restaurant entstanden. Bild in Detailansicht öffnen

Das Dorf hat die Patenschaft für die vom Hochwasser geschädigte Gemeinde Schuld übernommen. Die Brohler wollen dort als autarke Helfer auftreten, Verpflegung und Maschinen bringen sie selbst mit. 

Früher war Brohl ein Bauerndorf. Entlang der Hauptstraße stehen viele alte Gehöfte. Fast keins von ihnen steht leer. In einem der ehemaligen Bauernhöfe entsteht sogar etwas völlig Neues. 

Hierzuland Brohl Karte (Foto: SWR)
Karte Brohl
STAND
AUTOR/IN