Die Hauptstraße in Alterkülz

STAND

Ein Film von Sarah Wilk

Alterkülz wird auch das längste Dorf im Hunsrück oder Straßendorf genannt. Kein Wunder, denn es erstreckt sich auffallend lang an der Hauptstraße, die sich gut zwei Kilometer durch den Ort schlängelt.

Video herunterladen (34,6 MB | MP4)

Hier wohnen auch die meisten der rund 450 Alterkülzer. Sie schätzen vor allem die Idylle ihres Ortes. Auf den weitläufigen Wiesen stehen Pferde und sogar Alpakas gehen hier spazieren.

Ebenfalls typisch für den Ort sind die mit Schiefer verkleideten Fachwerkhäuser, viele von ihnen liebevoll restauriert. Dazwischen haben sich einige Handwerksbetriebe und Gewerbe angesiedelt. Darunter auch ein großes Stahlbauunternehmen.

Hierzuland Alterkülz Ortsansicht (Foto: SWR)
Der Ort ist eingebettet in die Hügellandschaft des vorderen Hunsrück und liegt zwischen Simmern und Kastellaun. Bild in Detailansicht öffnen
Sean Kerr hat es aus England nach Alterkülz im Hunsrück verschlagen. Seit eineinhalb Jahren arbeitet er als Steinmetz in der Hauptstraße. Bild in Detailansicht öffnen
Ira Klingler kam aus dem Mittelrheintal hier her. Die passionierte Reiterin hat hier genügend Platz und Auslauf für ihre sieben Pferde. Bild in Detailansicht öffnen

Durch Alterkülz verlief einst auch ein Streckenabschnitt der Hunsrückbahn. In den 1980er Jahren stillgelegt, erzählt heute nur noch das alte Bahnhofsgebäude die Geschichten aus vergangenen Tagen.

Das hat eine junge Frau aus Emmelshausen so fasziniert, dass sie vor fünf Jahren das historische Haus gekauft hat und hier eingezogen ist. Seitdem restauriert sie die alten Mauern von 1902 mit viel Liebe zum Detail.

Hierzuland Alterkülz Karte (Foto: SWR)
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen