Ortsansicht Hilgenroth (Foto: SWR, SWR -)

Die Hauptstraße in Hilgenroth

Ein Film von Wolfgang Bartels

Hilgenroth liegt oben auf dem Westerwald, nicht weit entfernt von Altenkirchen. Erstmals erwähnt wurde das Dorf im Jahre 1428 – als "Heiligenrode". Heute zählt Hilgenroth gut 300 Einwohner.

Dauer

Hilgenroth war einmal das Lourdes des Westerwaldes – vor gut einem halben Jahrtausend. Das Bild der "Himmelskönig", der Mutter Gottes, erinnert in der Kirche noch an diese Zeiten. Doch längst ist die Kirche nach der Reformation evangelisch geworden – und so hat Pfarrer Hans-Jürgen Volk auch die Himmelskönigin geerbt.
Brunhilde Winkler ist in Hilgenroth geboren. Sie hat miterlebt, wie sehr sich das Dorf in den letzten fünf Jahrzehnten verändert hat. Vor allem in der Hauptstraße hat sich viel verändert.

Hilgenroth in Bildern

Evangelische Kirche (Foto: SWR, SWR -)
Evangelische Kirche SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Pfarrer Hans-Jürgen Volk SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Hans-Erich Schumacher SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Manfred Schumacher SWR - Bild in Detailansicht öffnen

Schreinermeister Manfred Schumacher ist längst im Ruhestand. Er arbeitet nur noch, was ihm Spaß macht. Zum Beispiel Möbelrestaurieren für Freunde. Oder Bollerwagen bauen für die Kita. Geld verdienen will er damit nicht, alle Einnahmen spendet er für gute Zwecke im Dorf. Hans-Erich Schumacher ein paar Häuser weiter ist Schlosser – doch nach Feierabend geht mit ihm des Öfteren die Fantasie durch. Vögel, Katzen, Radfahrer – viele unterschiedliche Skulpturen hat er geschaffen aus ganz banalem Schrott. Mit den Skulpturen will er auch ein wenig provozieren. Er möchte die Leute zum Nachdenken bringen.

Karte Hilgenroth (Foto: SWR, SWR -)
Karte von Hilgenroth SWR -
STAND