Burg Diemerstein (Foto: SWR, SWR -)

Diemerstein in Diemerstein

Ein Film von Christine Kath-Lauterbach

Diemerstein liegt zwischen Kaiserslautern und Bad Dürkheim im Naturpark Pfälzerwald. Den Ortsteil von Frankenstein/Pfalz durchzieht nur eine Straße, die ebenfalls "Diemerstein" heißt. Knapp 70 Menschen leben in dem kleinen Weiler.

Dauer

Ihren Namen hat diese Straße von der Burg Diemerstein, einer Anlage aus dem Mittelalter. Sie wurde im Dreißigjährigen Krieg so zerstört, dass nur noch eine Ruine übrig geblieben ist. Sehenswert ist die "Villa Denis" aus dem 19. Jahrhundert. Der Eisenbahnpionier "Paul Camille von Denis" ließ sie um 1847 errichten, um von dort den Bau der Ludwigsbahn zu überwachen. Die Strecke führte von Bexbach im Saarland an die Rheinschanze, in das heutige Ludwigshafen, um Steinkohle an den Rhein zu befördern. Seit 2007 gehört die Villa der Stiftung der Technischen Universität Kaiserslautern. Sie nutzt das repräsentative Gebäude zum einen als Tagungshaus für Wissenschaftler, zum anderen für Hochzeiten und Konzerte.

Diemerstein in Bildern:

Ganz in der Nähe der "Villa Denis" begrüßen Ziegen und Gänse die Besucher des idyllischen Tals. Sie gehören zu einem Beweidungsprojekt, das helfen soll, das einst schattige, kühle und feuchte Tal lichter zu gestalten: Die Ziegen fressen alles weg, was nach einem Baum aussieht. Natur satt – das ist Diemerstein, und die Menschen haben sich die Natur schon immer zunutze gemacht. Aus einem kleinen Weiher haben sie Eis gebrochen, im nahen Eiskeller gelagert und es für die Brauerei genutzt, die es bis 1927 in Diemerstein gegeben hat. Seit 2013 hat Diemerstein nun wieder ein kleines Brauhaus. Der Hobby-Braumeister öffnet es für seinen monatlichen musikalischen Stammtisch und für geschlossene Gesellschaften wie Geburtstage.

Karte Diemerstein (Foto: SWR, SWR -)
Karte Diemerstein SWR -
STAND