Die Wiesenstraße in Bruchweiler-Bärenbach

STAND

Ein Film von Bernd Schwab

Bruchweiler-Bärenbach liegt im Dahner Felsenland, etwa sieben Kilometer von der Grenze zu Frankreich entfernt. Rund 1.600 Menschen leben in dem staatlich anerkannten Erholungsort.

Video herunterladen (36,6 MB | MP4)

Der Ortskern wird dominiert von der katholischen Pfarrkirche Heiligkreuz. Gleich nebenan steht das Gemeindehaus, das früher mal als Schulhaus diente. Einen Steinwurf entfernt beginnt die Wiesenstraße.

hzl bruchweiler-bärenbach, wiesenstraße (Foto: SWR)
Hier ist Siegfried Burkhart zu Hause. Den letzten Landwirt des Dorfes nennen sie hier nur den „Siggi“. Bild in Detailansicht öffnen
Der Spießwiesenpark ist ein riesiges Freizeitgelände von 15000 Quadratmetern. Dank regelmäßiger Bürgereinsätze schaffen sie es, die Schönheit des Parks zu erhalten. Bild in Detailansicht öffnen
Die Kindertagesstätte im Ort bietet 80 Kindern viel Platz, um sich hier auszutoben. Bild in Detailansicht öffnen

Früher standen dort nur wenige Häuser, Wiesen dominierten das Bild. Ab den späten 1970er Jahren verschwanden sie mehr und mehr – die Wiesenstraße wuchs langsam vom Ortskern in Richtung Ortsrand.

Trotzdem lassen sich die Menschen durchaus mit einer Sommerwiese vergleichen – eine bunte Mischung an Charakteren mit Eigenarten.

Bruchweiler - Karte (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND
AUTOR/IN
SWR Fernsehen