STAND

Ein Film von Stefanie Hinzen

Video herunterladen (13,5 MB | MP4)

Ohlenhard ist eine kleine Gemeinde im Kreis Ahrweiler und liegt unmittelbar an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen. Die 150 Einwohner genießen die Nähe zur Natur und die Ruhe des Dorfs. Aber dennoch ist Stillsitzen nichts für die Menschen in der Blankenheimer Straße in Ohlenhard. Denn die sind unternehmenslustig, haben Kampfgeist und packen gerne richtig an.

Da sind zum Beispiel die Damen vom "Kränzchen". Sie gehen seit mehr als 40 Jahren gemeinsam auf Tour. Einmal im Monat treffen sie sich zum Kaffeetrinken in Haus Nr. 29 und zu gemeinsamen Ausflügen. Bis nach Göteborg und in die Türkei sind sie schon zusammen gereist und noch nie gab es Streit.

Dorothee Hellenthal vom oberen Ende der Straße setzt auch gerne was in Bewegung - vor allem dicke Holzstämme: Sie ist als Holzrückerin mit ihren Pferden weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Ob im Kölner Stadtwald oder in Belgien, wenn es gilt, schonend im Wald Holz zu transportieren, ist sie gerne das ganze Jahr über im Einsatz.

Ohlenhard in Bildern

Ortstotale von Ohlenhard (Foto: SWR, SWR -)
Im Grünen: Ohlenhard liegt umgeben von Wald und Wiesen im nördlichen Rheinland-Pfalz. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Die Blankenheimer Straße macht einen ruhigen Eindruck. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Bewegung gibt es dagegen im Wald: Die Vorbereitungen für das Holzrücken werden getroffen. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Schonende Waldarbeit: Das Pferd transportiert das Holz vom Wald in den Ort. SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Alteingesessen: Die Damen vom Ohlenharder Kränzchen treffen sich seit mehr als 40 Jahren. SWR - Bild in Detailansicht öffnen


Christa Schrötler wohnt im unteren Teil der Blankenheimer Straße und ist viel mit ihren Hunden im Dorf unterwegs. Sie genießt jeden Schritt, den sie tun kann. Denn Spaziergänge sind für sie nicht selbstverständlich. Sie hat sich nach schwerer Krankheit und längerer Zeit im Rollstuhl zurück ins Leben geboxt. Die Kraft dafür verdankt sie ihrem Mann und ihren Hunden. Die sind nicht nur sehr feinfühlig, sondern auch preisgekrönt. Auf Ausstellungen hat sie für ihre Cocker schon viele Pokale bekommen. Außerdem ist sie im Dorf als Hobby-Fotografin immer wieder gefragt. Zum Beispiel bei den Aktionen vom Junggesellenverein. Die Jugendlichen organisieren die Kirmes, feiern zusammen und hecken gerade im Haus nebenan eine Überraschung für ein junges Brautpaar aus.

Karte von Ohlenhard (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND
AUTOR/IN