STAND

Ein Film von Gudrun Fünther

Video herunterladen (71,2 MB | MP4)

Urbach im Westerwald hat zwar nur 1500 Einwohner, dafür aber ein Strandbad, einen Dorfgarten, ein Jugenderholungsheim und ein "Haus am Hochgericht", das die Architektenkammer Rheinland-Pfalz als "Perle ländlich historischer Architektur" beurteilt. Fast alle dieser Einrichtungen finden sich in der Hauptstraße, der wohl belebtesten Straße in Urbach. Sie liegt unterhalb der evangelischen Kirche. Deren Glockengeläut ist sogar in Argentinien zu hören bei Dieter Michel. Die jüdische Familie Michel floh in den 1930er Jahren vor den Nazis.

Als im Jahr 2008 der Urbacher Altbürgermeister ein Modell der früheren Urbacher Synagoge baute, schickte die Gemeinde ein Foto nach Buenos Aires. So kam es, dass Dieter Michel wieder Kontakt zur alten Heimat aufnahm und sich sogar das Urbacher Glockengeläut auf CD brennen ließ, dass er regelmäßig in Argentinien hört - meist am Buß- und Bettag, wenn die Urbacher Kirchengemeinde den jüdischen Opfern der Nazizeit gedenkt.

Das ehemalige Haus der Familie Michel steht bis heute und ist eine Gaststätte. Dort serviert ein "fliegender Holländer" heute unter anderem niederländische Spezialitäten.

STAND
AUTOR/IN