STAND

Ein Film von Wolfgang Bartels

Dauer
Klosterkumbd - im Hunsrück (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Heute besuchen wir die Hauptstraße in Klosterkumbd. Das kleine Dorf pflegt alte Traditionen und stellt sich mit nachwachsenden Rohstoffen und alternativen Energien den Herausforderungen der modernen Zeit. Klosterkumbd liegt auf der Hochfläche des Hunsrücks in der Nähe des Flughafens Hahn und zählt 300 Einwohner. Oberhalb des Dorfes entsteht ein Windpark, der 12.000 Haushalte mit Strom versorgen soll – hundertmal mehr als Klosterkumbd selber braucht. Benannt ist das Dorf nach einem Frauenkloster, das bis 1566 existierte und von dem kaum Spuren geblieben sind.

Klosterkumbd - Backes (Foto: SWR, SWT -)
SWT -

Der alte Backes ist für Klosterkumbd das, was in anderen Ortschaften die Kirche ist: der Mittelpunkt des Dorflebens. Im Dachreiter läutet sogar eine Glocke, um die Tageszeit anzuzeigen. Zweimal im Jahr feuert die Backes-Initiative den Ofen an, um nach alter Väter Sitte Brot zu backen. Die Schlachtkammer im Dorfgemeinschaftshaus wird dagegen fast an jedem Wochenende genutzt: Hier können die Klosterkumbder ihre Hausschlachtungen erledigen und Hausmacherwurst herstellen. Zwei Gewerbebetriebe gibt es in der Hauptstraße: Das Sägewerk Berg arbeitet mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz und stellt Dachstühle sowie Holzhäuser her. Die Fensterfabrik Hebel produziert wärmedämmende Fenster, die die Standards eines Niedrigenergiehauses erfüllen und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Klosterkumbd - Hauptstraße (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Direkt hinter den Häusern der Hauptstraße geht ein Klosterkumbder noch einen Schritt weiter. Helmut Hetzel experimentiert mit Energiepflanzen. Er baut Chinaschilf, Böhmischen Riesenknöterich, Riesenmalve und Ukrainischen Ampfer an, Pflanzen, die jede Menge Biomasse bringen. Er will wissen, was am besten in der Hunsrücker Luft gedeiht. Aus der Biomasse entwickelt er Pellets für Brennkessel. Damit soll das Heizen einmal so komfortabel werden wie mit herkömmlichen Ölbrennern.

Karte Klosterkumbd (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND
AUTOR/IN