STAND

Ein Film von Utz Kastenholz

Video herunterladen (73,4 MB | MP4)

Rheinpromenade von Eich (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Eich am Rhein besitzt eine der größten Ferienhaus-Anlagen Deutschlands. Um den 58 ha großen Baggersee stehen 750 Ferienhäuser. Die Rheinpromenade erstreckt sich auf einer schmalen Landzunge, die den Baggersee vom Rhein trennt. Die Menschen, die dort wohnen, schauen vor und hinter dem Haus aufs Wasser. Manche sind hier nur am Wochenende, andere haben sich ständig hier niedergelassen. Karl Spies, das „Urgestein“ lebt hier seit 15 Jahren, seit es Strom und Wasseranschluss auf der Rheinpromenade gibt.

Eicher See (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Kleine Ferienhäuschen, die früher bei Hochwasser immer überschwemmt wurden, sind stattlichen Domizilen gewichen, die auf Stelzen stehen. Auch die Stromkästen sind dort in drei Metern Höhe montiert – das nächste Hochwasser kommt bestimmt. Max Hallinger profitiert von den Touristen, die der See anzieht. Er verdient Geld mit Floßfahrten. Der gebürtige Berchtesgadener lebt seit Jahrzehnten am Fluss und will hier auch bleiben.

Blick auf Eich (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Gabriele Appelhäuser-Wenke schätzt die meditativen Seiten der großen Wasserflächen, die sie umgeben. Die Ludwigshafenerin betreibt hier einen kleine „Praxis für energetisches Arbeiten“: Qi Gong und andere Anwendungen. In den Rheinauen bietet sie Kräuterwanderungen an. Die ehemalige Geschäftsfrau und studierte Architektin lebt hier ihre magischen Wurzeln aus. Sie schwärmt von den Sonnenuntergängen am Eicher See.

In der kleinen Kneipe am Anfang der Rheinpromenade treffen sich Biker, Anwohner, Segler und Boule-Spieler – hier ist der Anlaufpunkt der bunt zusammengewürfelten Freunde des Eicher Sees. Obwohl die Rheinpromenade immer wieder überschwemmt wird, sind die Immobilienpreise horrend. Wohnen am Wasser ist sehr gefragt.

Karte von Eich (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND
AUTOR/IN