STAND

Ein Film von Paul Weber

Dauer
Ortsansicht Münstermaifeld (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Am Heilig-Geist-Spital leben fünf Menschen in vier Häusern, die zusammen mindestens 1500 Jahre auf dem Buckel haben. Ein historisches Gässlein mit einer spannenden Geschichte. Das Port’sche Haus zum Beispiel ist mehr als 500 Jahre alt. Es liegt direkt an der mittelalterlichen Stadtmauer und war jahrhundertelang Sitz der Altarbauerfamilie Port. Heute lebt dort die 86-jährige Elisabeth Wölbert, geborene Port.

Am Heiliggeistspital in Münstermaifeld (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Sie arbeitete selbst noch als Vergolderin und ist der letzte aktive Zweig dieser stolzen Handwerkerdynastie. Ihr Haus erinnert in allen Ecken an diese Tradition, ist es doch voll von Engeln, Heiligenfiguren und kirchlichen Attributen. Fast mutet es an wie ein Museum. Doch Elisabeth Wölbert ist weit davon weg, nur rückwärtsgewandt zu sein. Die alte Dame pflegt zwar die Tradition des Hauses, doch sie ist ein frischer, moderner Mensch und auf der Höhe der Zeit.

Münstermaifeld (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Inge und Dieter Ritzenhofen sind die jüngsten Zuzüglinge am Heilig-Geist-Spital. Sie wohnen seit sechs Jahren hier. In mühevoller Kleinarbeit hat Dieter Ritzenhofen, der ehemalige Kastellan der Burg Eltz, sein historisches Häuschen restauriert. Ein neues Haus ohne Geschichte käme für ihn und seine Frau ohnehin nicht in Frage. Anneliese Buchen aus der Nr. 1 wohnt seit 43 Jahren am Heilig-Geist-Spital. Sie und alle anderen Bewohner der kleinen Gasse bilden eine verschworene Gemeinschaft. Eine Gemeinschaft, die im Alltag zusammen hält und sich dem historischen Erbe der Gasse verschrieben hat.

Karte Münstermaifeld (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND
AUTOR/IN