STAND

Ein Film von Lutz Näkel

Video herunterladen (72,1 MB | MP4)

Dürrholz - Mittelstrasse (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Dürrholz ist eine Gemeinde, aber einen Ort mit diesem Namen gibt es eigentlich nicht: Denn Dürrholz besteht aus drei Ortsteilen, die Daufenbach, Muscheid und Werlenbach heißen. Mit 350 Einwohnern ist Muscheid der zweitgrößte Ortsteil von Dürrholz. Die Mittelstraße geht quer durch den Ort, und überall ist noch spürbar, dass hier früher die Landwirtschaft dominierte.

Dürrholz - Hund `Herr Butzbach` (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Aber von den Bauernhöfen wird heute keiner mehr bewirtschaftet, außer einem: Diplomlandwirt Jörg Bremond hat 2006 einen alten Hof gekauft und reaktiviert, nur als Hobby, denn beruflich arbeitet er bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung in Bonn. In der Mittelstraße hält er seltene, vom Aussterben bedrohte Nutztierrassen: Weiße, gehörnte Heidschnucken etwa. Sein Esel Otto dagegen ist ein ganz normales Grautier, und in der Mittelstraße bekannt wie ein bunter Hund.

Dürrholz - Fossiliensammler (Foto: SWR, SWR -)
SWR -

Weiße Hunde bekommt man dort auch zu sehen: Hanako und Amber sind zwei elegante weiße Schäferhund- Damen. Sie gehören der Familie D’Angelo, die sich schon seit zwanzig Jahren mit der Aufzucht dieser seltenen Rasse beschäftigt. Kaum zu glauben, aber in der Mittelstraße kann man sogar Dinosaurier entdecken. Zumindest die versteinerten Reste der Urzeitkreaturen. Karin und Hans Schumacher haben in den letzten dreißig Jahren so manches Fossil ausgegraben, und einmal sogar einen kompletten Flugsaurier…

STAND
AUTOR/IN