STAND

Ein Film von Wolfgang Bartels

Dauer

Wißmannsdorf liegt im Bitburger Land, wenige Kilometer nordwestlich der Eifel-Stadt Bitburg. 420 Einwohner wohnen an den Ufern des Flüsschens Prüm, das durch den Ort fließt. An der Brücke über die Prüm beginnt die Hauptstraße. Sie führt steil hinauf in den Ortskern von Wißmannsdorf. Auf halber Höhe liegt die Katholische Pfarrkirche St. Martin direkt an der Hauptstraße.

Schräg gegenüber befindet sich der Nengshof. Vor 200 Jahren haben die Vorfahren von Carsten Lenz den landwirtschaftlichen Betrieb in der Hauptstraße begründet. Damals war schwerste Arbeit der Alltag. Urlaub heißt dagegen heute das Angebot auf dem Nengshof. Viele Familien kommen aus der Stadt und wollen hier ihre Landlust stillen.

Nebenan betreibt Emil Spartz die Schnapsbrennerei. Im Sommer bringt er seine Brennblase auf Vordermann für die neue Saison. Bald sind draußen auf den Streuobstwiesen rund um Wißmannsdorf die Äpfel und Birnen reif. Und dann will Emil Spartz seine Eifeler Schnäpse brennen. In der zugehörigen Gaststätte trifft sich regelmäßig die Skatrunde. Die Männer spielen allerdings nicht mit einem Allerweltsblatt, sondern mit einem ganz besonderen Kartenspiel, das aus runden Blättern besteht. Dieses Kartenspiel hat Alois Mayer mitgebracht. Es ist eines von 1300 Skatspielen, die er im Laufe seines Lebens zusammengetragen hat.

Sammeln scheint eine Leidenschaft zu sein in Wißmannsdorf. Denn ein paar Häuser weiter wohnt ein Mann, der Bier nicht trinkt, sondern sammelt. 770 Bierflaschen von allen fünf Kontinenten hat Peter Follmann im Regal - volle Flaschen natürlich. In Gedanken kann er eine Bier-Weltreise machen.

STAND
AUTOR/IN