STAND

Ein Film von Gudrun Fünter

Dauer

Nur auf einer kurzen Strecke hat die Weitefelder Straße Dorfcharakter, zum größten Teil ist sie einfach nur die Landstraße von Elkenroth nach Weitefeld oder zum Elkenrother Weiher. Der ist ein kleines Juwel, ein viel genutztes Naherholungsgebiet. Es wird seit 26 Jahren vom Angelsportverein Elkenroth gehegt und gepflegt.

Der Verein hat einen Naturlehrpfad um den See angelegt und eine Fischerhütte gebaut, die rege genutzt wird. Zur Bestandspflege wird in größeren Abständen das Wasser des Sees abgelassen, vor allem dann, wenn scheinbar zu viele Raubfische im See sind und einige entnommen werden müssen. So war es zuletzt vor 13 Jahren. Im November sollte erneut abgefischt werden, doch das Wetter spielte nicht mit. Bei andauerndem Regen gelang es nicht, das Wasser ablaufen zu lassen, der Verein musste sein Vorhaben aufgeben. Und so darf weiter viel Anglerlatein gesponnen werden über vermeintlich "riesige Hechte" im Elkenrother Weiher.

So schlicht sie daher kommt, die Weitefelder Straße bietet eine gute Infrastruktur, einen Radweg, einen großen Supermarkt und einen ganz besonderen Bauernhof. Landwirt Simon Pfeiffer hat ein ehemaliges Heulager zur "Tenne" ausbauen lassen, zu einem urigen Partyraum etwa für runde Geburtstage oder Hochzeiten. Lena Lillpopp hat in der Tenne gefeiert, konnte nach ihrer Trauung in St. Elisabeth sogar zu Fuß hingehen.

Die katholische Kirche ist Mittelpunkt von Elkenroth und wird in der aktuellen Karnevalssession wohl eine große Rolle spielen. Denn dort kam es kürzlich zu einem Spektakel, wie es Elkenroth noch nicht gesehen hat. Beißender Rauch drang aus dem Kirchturm, Pfarrer Ulrich Bals rang die Hände, die Kirche war vermeintlich einsturzgefährdet und ein vermeintliches Hochzeitspaar rückte während der Löscharbeiten zur Trauung an. Und alles war aber nur Spaß, inszeniert von der ARD Sendung "Verstehen Sie Spaß?". Ein Sachverständiger für Kirchentechnische Anlagen sollte glauben, die von seiner Firma installierte Anlage habe einen Brand ausgelöst.

STAND
AUTOR/IN