STAND

Ein Film von Stefanie Hinzen

Video herunterladen (33,1 MB | MP4)

Deussenstraße in Oberdreis (Foto: SWR, SWR -)
Deussenstraße in Oberdreis SWR -

Die Deussenstraße in Oberdreis versprüht auf den ersten Blick einen eher spröden Charme. Trotzdem wollen die Menschen, die einmal hier angekommen sind, offenbar nicht mehr fort: Da ist die Töpferei von Hans-Werner Schmidt. Seit mehr als 175 Jahren sind die Schmidts Töpfer und auch der jüngste Spross der Familie will die Tradition fortsetzen und hat gerade seine Ausbildung zum Töpfer abgeschlossen. Ein paar Häuser weiter lebt seit vielen Generationen Familie Eyl von der Landwirtschaft. Erst schien es so, als würde die Tradition mit dem Großvater enden, doch dann hat sich sein jüngster Sohn nach vielen Jahren als Mechaniker doch entschlossen, voll in den Betrieb einzusteigen.

Zugezogene Tüftler (Foto: SWR, SWR -)
Viktor Krebil ist ständig am Tüfteln SWR -

Die Deussenstraße lässt aber auch Platz für junge Menschen und neue Lebensträume: Auf der anderen Straßenseite sind ein paar Zugezogene zuhause – und auch sie haben beschlossen, dauerhaft in der Deussenstraße zu bleiben: Viktor Krebil hat mit seiner kleinen Familie gerade ein neues Haus bezogen und eine Autowerkstatt eröffnet. Seine Nachbarn hat es vor rund 20 Jahren aus dem Ruhrgebiet hierher verschlagen.

Daniel Marschall ist hier aufgewachsen und war von klein auf von der Landwirtschaft begeistert – so sehr, dass er jetzt seine ersten Schafe und Galloways in der Deussenstraße hält und eine Ausbildung zum Landwirt macht. Vielleicht der Beginn einer neuen Tradition in der Deussenstraße in Oberdreis.

Karte von Oberdreis (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND
AUTOR/IN