STAND

Ein Film von Stefanie Hinzen

Marienhausen ist eine kleine Gemeinde im Landkreis Neuwied und gehört zur Verbandsgemeinde Dierdorf. Rund 500 Menschen leben hier. Früher waren die meisten Menschen Bauern.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:05 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Heute ist Marienhausen fast ausschließlich eine Wohngemeinde. Das Dorf liegt nur wenige Kilometer von der A3 entfernt. Die Menschen erreichen so schnell ihre Arbeitsplätze in Köln, Bonn, Koblenz oder Neuwied.

Marienhausen Kinder spielen auf der Straße (Foto: SWR, SWR -)
Spielende Kinder SWR -

Die Menschen hängen an ihrem Dorf – und weil der alte Ortskern mit seinen wenigen Häusern längst nicht mehr Platz für alle bietet, ist oberhalb ein Baugebiet entstanden, das fast so groß ist wie das ursprüngliche Ortszentrum selbst. Ob mit dem Dreirad, auf dem Fahrrad oder beim Gummitwist, wer hier ankommt, dem fallen sofort die vielen Kinder auf der Straße auf. Im Kastanienweg in Marienhausen leben viele junge Familien mit Wurzeln im Dorf. Das ist kein Zufall: vor einigen Jahren hat die Gemeinde hier Grundstücke zu besonders günstigen Preisen verkauft – unter einer Bedingung: die Käufer mussten bereits mindestens fünf Jahre in Marienhausen gelebt haben. Der Plan ging auf, die meisten Grundstücke waren im Nu verkauft und die Menschen sind froh, in der Nähe ihrer Eltern und Geschwister wohnen zu können.

Marienhausen Motorrad (Foto: SWR, SWR -)
Unterwegs auf einer alten "Ural" SWR -

Im Kastanienweg in Marienhausen leben viele junge Familien mit Wurzeln im Dorf. Das ist kein Zufall: vor einigen Jahren hat die Gemeinde hier Grundstücke zu besonders günstigen Preisen verkauft – unter einer Bedingung: die Käufer mussten bereits mindestens fünf Jahre in Marienhausen gelebt haben. Der Plan ging auf, die meisten Grundstücke waren im Nu verkauft und die Menschen sind froh, in der Nähe ihrer Eltern und Geschwister wohnen zu können. So wie Familie Saftig mit ihren Kindern. Der Vater ist bekannt im ganzen Dorf: immer wieder dreht er mit einem seiner Oldtimer eine Runde durch das Dorf - am liebsten auf einer alten Ural mit seiner jüngsten Tochter im Beiwagen. Er liebt das Brummen der alten Motoren und hat schon zahlreiche Schätzchen wieder zum Laufen gebracht.

Marienhausen Schafherde (Foto: SWR, SWR -)
Schaffütterung SWR -

Familie Mangel ein paar Häuser weiter lässt eine andere Tradition wieder groß werden. Ulrich Mangel ist nebenberuflicher Schäfer und tritt damit in die Fußstapfen seines Großvaters, der vor mehr als 100 Jahren hier Schafe züchtete. Der Enkel bekam als kleiner Junge sein erstes Schaf geschenkt und war von da an den Tieren verfallen. Schnell wurde aus einem Schaf eine kleine Herde und inzwischen gehören ihm gut 800 Schafe.

Marienhausen Karte (Foto: SWR, SWR -)
Marienhausen Karte SWR -
STAND
AUTOR/IN