STAND

Ein Film von Gudrun Fünter

Sie ist keine Schönheit, voller Schlaglöcher und sehr alt: Über Jahrhunderte wurde Erzgestein auf der Güllesheimer Steinstraße abtransportiert.

Video herunterladen (15,1 MB | MP4)

Der Straßenname spiegelt die Historie. Dabei hat die Steinstraße bis heute ihren Charakter einer Arbeitsstraße bewahrt. Hier lebt nur eine Handvoll Anwohner, und manch einer zog nicht ganz freiwillig her, sondern der Arbeit wegen. Mehrere Jahrzehnte war halb Güllesheim in der Steinstraße beschäftigt - in der WeBeFa, der Westerwälder Bekleidungsfabrik. Als die dann in den 1990er Jahren geschlossen wurde, standen die großen Werkhallen leer.

Güllesheim in Bildern

Nach und nach haben sich kleine Unternehmen angesiedelt: Ein Verlag für Lebenshilfe, ein Hersteller von Lichtpanels, eine Musikschule und ein Fitnessstudio. Die Unternehmer fühlen sich im ehemaligen Webefa-Gelände verbunden wie in einer Wohngemeinschaft. Sie alle bringen Bewegung in die Straße. Anziehungspunkte hier sind aber auch der Sportplatz und das Café am Walde. Das hat sogar Kultstatus in der Region, nicht nur seiner XL-Tortenstücke wegen. Einmal im Jahr ist die Steinstraße sogar Treffpunkt für 10.000 Fans von Country-Musik. Immer zu Pfingsten findet ein Westernfestival statt. So gesehen ist die alte Straße sehr belebt, und manch einer, der nur der Arbeit wegen herzog, hat das Wohnen hier lieben gelernt.

STAND
AUTOR/IN