STAND

Ein Film von Elmar Babst

Eschelbach ist ein Stadtteil von Montabaur im Westerwald, unmittelbar an der A3 gelegen. Das hat Vor- und Nachteile: Einerseits hört man bei Westwind die Autos vorbeirauschen, andererseits ist die Verkehrsanbindung natürlich optimal, zumal der ICE-Bahnhof von Montabaur auf Eschelbacher Gemarkung liegt und auch das Outlet-Center.

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Die Anwohner der Bergstraße wohnen direkt neben der Autobahn – durch die Lärmschutzwand ist der Krach aber stark reduziert. So zog es immer mehr Neubürger in die Straße mit ordentlichem Gefälle und wenig Autoverkehr, da es eine Sackgasse ist. Ganz am Anfang der Bergstraße lebt und arbeitet eine Malerin. Sie malt selbst, gibt Malkurse und Interessierten Beratung, wie man seine Bilder am effektivsten rahmen kann. Schon ein paar Jahre länger wohnt ein pensionierter Polizeikommissar in einer ehemaligen Polizeistation, die einst als Landjägerdienststation gebaut wurde. Als passionierter Heimatforscher kennt er sich nicht nur bestens im Westerwald aus, sondern natürlich auch in der Bergstraße.

Montabaur-Eschelbach in Bildern:

Heimatforscher (Foto: SWR, SWR -)
Heimatforscher SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Malerin SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Hilfe für Geflüchtete SWR - Bild in Detailansicht öffnen
Eschelbach liegt direkt neben der A SWR - Bild in Detailansicht öffnen

Eine gute Quelle für Informationen aus vergangenen Zeiten lebt gleich um die Ecke. Erich Hannapel ist in der Bergstraße geboren, mittlerweile Mitte achtzig und musste zu seinem Leidwesen das Fußballspielen vor ein paar Jahren an den Nagel hängen. Sein schönstes Duell auf Augenhöhe war ein Benefizspiel gegen die Lotto-Elf mit Horst Eckel. Beide waren damals 79 Jahre alt. Das Spiel gewann die Elf von Horst Eckel, den Alterswettbewerb aber Erich Hannapel – er war und bleibt ein halbes Jahr älter als der Weltmeister von 1954.

Karte von Eschelbach (Foto: SWR, SWR -)
Karte von Eschelbach SWR -
STAND
AUTOR/IN