Am Tannenhain in Ellenhausen

Ein Film von Stefanie Hinzen

Dauer
Ellenhausen - Ortsansicht (Foto: swr -)
swr -

Auf den ersten Blick nichts los "Am Tannenhain". Die Straße ist knapp 200 Meter lang. Tagsüber kommt hin und wieder mal ein Auto durch, eine Katze döst mitten auf dem Bürgersteig und dann und wann macht ein Rentner seine Runde durch's Neubaugebiet von Ellenhausen.

Im Tannenhain (Foto: swr -)
swr -

Und doch - in dieser Straße werden Träume wahr: In Hausnummer 28 hat sich ein Ehepaar im Untergeschoss des Hauses ein eigenes Theater errichtet: Panotomime und schwarzes Theater auf hohem Niveau locken immer wieder Zuschauer aus dem ganzen Land nach Ellenhausen. Isabel Schweitzer ist ausgebildete Pantomimin, rund 60 Menschen haben im Ellenhaus-Theater Platz, wenn es demnächst wieder seine Pforten öffnet.

Pantomimin Isabelle Schweitzer vom Ellenhaustheater (Foto: swr -)
swr -

Herr Knöll, der ein paar Häuser weiter wohnt, hat sein Leben lang gemalt, doch oft fehlte ihm die Zeit dazu. Jetzt als Rentner genießt er es, zum Pinsel zu greifen, wann immer er will. Sogar Meisterkurse in Italien hat er schon besucht. Reproduktionen von Künstlern wie Picasso, Magritte oder Dali gehören ebenso zu seinem Repertoire wie Porträts oder Fassadenmalereien. Am Ende der Straße gehen für einen ehemaligen Schiffer und seine Familie Träume in Erfüllung: Sie halten sich zwei eigene Ponys direkt auf der Wiese hinter ihrem Haus – und der Vater hat nach langen Jahren auf dem Schiff endlich einen festen Platz für seine Jacke gefunden.

Ellenhausen Karte (Foto: swr -)
swr -
STAND