Die Weinstraße in Albersweiler

Ein Film von Fatma Aykut

Albersweiler liegt in der Pfalz im Landkreis Südliche Weinstraße zwischen Landau und Annweiler. Umgeben ist der Ort von Weinbergen und vom Pfälzer Wald.

Dauer
Fachwerkhäuser in Albersweiler (Foto: swr -)
Einige Fachwerkhäuser in dem Fremdenverkehrsort gelten als Kulturdenkmäler. swr -

Seit 1995 ist Albersweiler ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort. Zuvor war es vor allem ein Industriestandort mit dem benachbarten Steinbruch, einer Zündholzfabrik, einer Porzellanfabrik und einer Schuhmanufaktur. Das Geschäft mit dem Wein lief bei den Albersweilern eher so nebenher, viele waren sogenannte Feierabendwinzer: sie arbeiteten tagsüber in den Fabriken und abends und am Wochenende ging es in den Wingert. Erst als die Industrie allmählich verschwand, geriet der Wein wieder in den Mittelpunkt. Und das war die Geburtsstunde der Weinstraße.

Die Weinstraße in Albersweiler (Foto: swr -)
Kurvig und mit vielen Abzweigungen führt die Weinstraße durch den Ort. swr -

Die hieß nämlich bis in die 90er Jahre hinein einfach nur Hauptstraße. Die Weinstraße ist keine geradlinige Straße, wie man sie sonst kennt: mit einem definierten Anfang und einem Ende. Sie hat viele Abzweigungen: mal geht's links hoch, mal rechts ab. Und sie ist besonders lang: stolze zwei Kilometer.

Schankstube  in Albersweiler (Foto: swr -)
Traditionelles Essen nach Pfälzer Art gibt es in der ältesten Gaststätten in Rheinland-Pfalz. swr -

Hier in der Weinstraße wohnt Hans Bosch, ein Bio-Winzer der ersten Generation in Albersweiler. Heute gibt es schon drei dieser Richtung. Aber Hans Bosch dachte und handelte ökologisch zu einer Zeit, als andere ihn im Ort belächelt, ihn sogar für verrückt erklärt haben. Heute wird er beneidet, auch wenn seiner Ansicht nach noch zu wenige Winzer den biologischen Weg einschlagen. Hans Bosch hat die Entwicklung von Albersweiler zum Weindorf miterlebt, die Schwierigkeiten, aber auch die Chancen.

Gemütliches zusammensein  in Albersweiler (Foto: swr -)
Food-Photographer Björn Iversen kam der Liebe wegen in die Pfalz und hat eine Heimat gefunden. swr -

Auch Björn Iversen hat seine Chancen in der Weinstraße gut verwertet. Er stammt ursprünglich aus Norwegen und ist der Liebe wegen in die Pfalz gezogen. Von hier aus hat er sich einen Ruf als Food-Photographer gemacht. Aber auch mit Wein kennt er sich inzwischen nach 16 Jahren in dem rheinhessischen Ort gut aus. Vieles hat sich in der Weinstraße und in Albersweiler geändert, doch der Pfälzer Hof ist immer geblieben. Er ist das zweitälteste Haus in Albersweiler und eines der ältesten Gaststätten in Rheinland-Pfalz. Heute wird er von einer Ungarin bewirtschaftet, nach guter pfälzischer Tradition.

Karte von Albersweiler (Foto: swr -)
Karte von Albersweiler swr -
STAND