Der Martinsplatz in Ober-Olm

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Ein Film von Hilmar Liebsch

Die Ortsgemeinde Ober-Olm liegt in Rheinhessen, etwa sieben Kilometer südwestlich der Landeshauptstadt Mainz. Die Besiedlung im Ortsgebiet reicht bis ins vierte Jahrtausend vor Christus zurück. Im Jahr 994 wurde Ober-Olm erstmals urkundlich erwähnt. Fast 4.500 Bürger leben heute in Ober-Olm, das mit mehr als 1.000 Hektar die größte Gemarkung in Rheinhessen darstellt.

Ober-Olm in Bildern

Ober-Olm - Kirche (Foto: SWR)
Die Kirche St. Martin ist ein wichtiger Teil der Gemeinde und viele Ober-Olmer helfen mit, dass sie lange erhalten bleibt. Bild in Detailansicht öffnen
Im Pfarrhaus leben Menschen, die aus innerem Antrieb helfen. Vier Ordensschwestern aus Indien sind hier zu Hause. Bild in Detailansicht öffnen
Der "Ulmi" ist eine Währung für Nachbarschaftshilfe. Der steht für zwanzig Minuten jemandem helfen, zum Beispiel Hunde ausführen oder Menschen etwas vorlesen. Bild in Detailansicht öffnen
Der Weihnachtsmarkt auf dem Martinsplatz findet dieses Jahr erst zum zweiten Mal statt, und viele packen mit an. Bild in Detailansicht öffnen

Das von Weinbergen und Feldern umgebene Ober-Olm ist vor allem eine Wohngemeinde. Auf dem Martinsplatz im Zentrum treffen wir hilfsbereite Menschen und Ideen zur Nachbarschaftshilfe. So zum Beispiel die neue Währung Ober-Olms: Den "Ulmi".

Ober-Olm - Karte (Foto: SWR)
STAND