Hauptstraße in Oberdürenbach

Ein Film von Wolfgang Bartels

Oberdürenbach liegt in der Osteifel im Landkreis Ahrweiler. Das Dorf zählt 640 Einwohner. Wahrzeichen ist der Königssee in einem früheren Basaltsteinbruch.

Dauer
Oberdürenbach (Foto: SWR, SWR -)
Ortsansicht von Oberdürenbach SWR -

Die Königssee-Kids – so nennen sich ganz bescheiden die Kinder von Oberdürenbach - wollen die Hauptstraße erkunden. Sie haben sich zu einer Rallye verabredet. Wir begleiten sie auf ihrer Tour durch die zwei Kilometer lange Straße, die sich durch ganz Oberdürenbach zieht. Die erste Station der Rallye führt uns zu dem ältesten Bewohner der Hauptstraße: Berthold Beissel ist 89 Jahre alt. Früher hat er in einer Papierfabrik gearbeitet. Heute kümmert er sich vor allem um seinen großzügig gestalteten Garten.

Hauptstraße von Oberdürenbach (Foto: SWR, SWR -)
Hauptstraße von Oberdürenbach SWR -

Bei ihrer zweiten Station gehen die Kinder zu Stefan Oligschläger. Sie möchten wissen, wie viele renovierte alte Häuser es in der Hauptstraße gibt. Stefan Oligschläger glaubt die Antwort zu wissen: Zwölf Häuser wurden bereits renoviert. Er selbst modernisiert gerade das Haus seiner Großeltern.

Fast am Ende der Hauptstraße liegt die kleine Kapelle. Sie ist nach dem Heiligen Cornelius benannt. Hier wollen die Kinder wissen, wie lange es die Kapelle schon gibt. Martin Krupp kann den Kindern weiterhelfen. Er erzählt, dass die Kapelle bereits 1754 erbaut wurde. Ein Stück weiter auf der Hauptstraße wartet schon die nächste Frage für die Kinder. Sie sollen herausfinden, was der "Klause Bur" ist. Die Kinder gehen zu den Männern von den "Dienstags-Workern", die ehrenamtlich das Dorfbild in Schuss halten. Sie wissen die Antwort: "Bur" – ist in der Mundart der Brunnen. Aus dem alten Dorfbrunnen haben die Männer eine grüne Oase mitten im Dorf gemacht.

Möhnen (Foto: SWR, SWR -)
Die "Möhnen" in der Königssee-Halle SWR -

Letzte Station der Rallye ist die Königssee-Halle. Hier suchen die Kinder nach "Möhnen". Kaum in der Halle angekommen, haben sie die Möhnen auch schon gefunden: Sie probieren gerade die Kostüme an, die sie beim Karneval brauchen. Die "Möhnen" sind also närrischen Frauen. Ihr eigener Verein ist einer der wichtigsten Vereine in Oberdürenbach. Sie stellen für den Karneval ganz schön was auf die Beine. Gerade sind sie bei der Probe, bei der die Kinder leider nicht bis zum Schluss bleiben können. Denn irgendwann müssen auch die Königssee-Kids mal nach Hause.

Karte von Oberdürenbach (Foto: SWR, SWR -)
SWR -
STAND