Die Hauptstraße in Sülm

Dauer

Ein Film von Bernd Schwab

Sülm liegt in der Eifel etwa acht Kilometer südlich von Bitburg. Rund 470 Menschen sind in der Gemeinde zu Hause. Die Silhouette des Ortes wird von der Pfarrkirche Sankt Petrus geprägt, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts erbaut wurde. In ihrem Schatten findet sich ein Gedenkstein des berühmtesten Sohnes der Gemeinde, des Eifeldichters Bernhard Lemling.

Nicht weit davon entfernt verläuft die Hauptstraße, eine Straße mit vielen hübsch renovierten und restaurierten Bauernhäusern. In einem davon leben Hedi Schon und Norbert Kölzer. Sie sind Glaskünstler, restaurieren unter anderem Kirchenfenster, machen aber auch ihre ganz eigene Kunst.
Ein paar Meter weiter lebt ein holländisches Ehepaar. Die beiden haben in der Hauptstraße ihre zweite Heimat gefunden und schwärmen von der Dorfgemeinschaft.

Sülm in Bildern

Hierzuland Ortsansicht von Sülm (Foto: SWR)
Sülm liegt in der Eifel, etwa acht Kilometer südlich von Bitburg. Bild in Detailansicht öffnen
Das Dorfcafé steht allen offen – jung und alt. Einmal im Monat gibt es dort neben Kaffee und Kuchen auch praktische Infos. Bild in Detailansicht öffnen
Hedi Schon ist eine vielseitige Künstlerin. Doch ihr Brot verdient sie mit ihrem Mann in einer Trierer Werkstatt für Glasgestaltung . Bild in Detailansicht öffnen

Ein gutes Stichwort auch für das Dorfcafé. Einmal im Monat wird es von einigen ehrenamtlichen Helfern im Jugendheim veranstaltet. Hier gibt es nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern auch Informationen für Jung und Alt. Und dann gibt es da noch ein Denkmal am Anfang der Hauptstraße. Franz Rudolf Klein pflegt es seit Jahrzehnten mit Hingabe.

Hierzuland Karte Sülm (Foto: SWR)
STAND