Die Hauptstraße in Herl

Dauer

Ein Film von Christian Jakob

Die Hunsrückgemeinde Herl hat gerade einmal 250 Einwohner und liegt östlich von Trier. Der Ort hat zwei Wahrzeichen: einmal eine kleine Kapelle aus dem 19. Jahrhundert, und der so genannte Herler Wacken, ein 500 Meter langer Felsenzug.

Viele der Einwohner leben oder arbeiten in der Hauptstraße oder direkt angrenzend. Das Besondere: Eine ganze Reihe von ihnen haben ein recht ausgefallenes Hobby. So zum Beispiel Gustav Merz, er restauriert seit mehr als 30 Jahren alte Kreidler-Mopeds. Oder Andrea Riandey: Sie lebt in einem frisch restaurierten Bauernhaus und verwirklicht sich dort als Künstlerin – und das mit recht ungewöhnlichen Gemälden.

Herl in Bildern

Die Ortsansicht von Herl (Foto: SWR)
Die Gemeinde Herl liegt im Hunsrück im Landkreis Trier-Saarburg. Bild in Detailansicht öffnen
In Herl haben sich einige Fans von alten Kreidler-Mopeds gefunden. Bild in Detailansicht öffnen
Im Dachgeschoss ihres alten Bauernhauses hat Andrea Riandey ihr Atelier. Bild in Detailansicht öffnen
Ganz am Anfang der Hauptstraße am Ortseingang steht das Elternhaus der Eiden-Brüder. Beide sind Autofreaks. Bild in Detailansicht öffnen

Oder die Brüder Walter und Michael Eiden. Der eine ist Oldtimerliebhaber und der andere Porsche-Fan. Sie haben schon viele Autos instand gesetzt. Und das ist nur eine kleine Auswahl. Eigentlich gibt es noch viel mehr interessante Menschen mit tollen Hobbys und kreativen Ideen in der Hauptstraße in Herl.

Die Karte von Herl (Foto: SWR)
STAND