Die Brückwies in Onsdorf

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Ein Film von Rosetta Reina

Onsdorf misst gerade mal 3,5 Quadratmeter und ist damit eine sehr kleine Gemeinde im Landkreis Trier-Saarburg. Rund 150 Menschen leben hier, das sind genausoviele wie vor 100 Jahren. Trotzdem ist Onsdorf ein Ort, in den man gerne kommt.

Wie die Großfamilie Rehl. Sie haben vor mehr als 20 Jahren Sibirien den Rücken gekehrt und haben es in vorbildlicher Weise geschafft, sich in Onsdorf in der Brückwies nicht nur niederzulassen, sondern sich durch viel Arbeit und Einfühlungsvermögen ins Dorfleben einzubringen.

Onsdorf in Bildern

Onsdorf Archivbild Paar (Foto: SWR)
Olga Rehl kam 1997 mit ihrem Mann aus Sibirien in den Saargau. Heute ist Onsdorf Heimat für sie und ihre Familie. Bild in Detailansicht öffnen
Der vor 10 Jahren zugewiesene Straßenname Brückwies sorgt heute noch für Diskussionsbedarf. Bild in Detailansicht öffnen
Roman Rehl hat die alte Scheune des Familienanwesens für sich und seine Familie grundlegend umgestaltet. Ganz schön modern für Brückwies. Bild in Detailansicht öffnen
Die Schwestern Marlene und Annemie Becker sind in einem der ältesten Häuser in Onsdorf geboren und aufgewachsen. Bild in Detailansicht öffnen
Benedikt Becker besitzt ein Burgerrestaurant in Trier, kommt aber immernoch gerne zurück in seine Heimat Onsdorf mit Sohn Jakob. Bild in Detailansicht öffnen

Die Familie Becker gehört zu den ganz alteingesessenen Familien in Onsdorf, ihr Leben mit vielen Verwandten und Kindern füllte jahrzehntelang das Familienhaus. Benedikt Becker war mit seinen 36 Jahren auch schon 10 Jahre in Berlin, doch seit er Familienvater ist, lebt er fast wieder in der alten Heimat. In Trier führt er ein Burgerrestaurant, in Onsdorf besucht er seine Mama und fühlt sich ganz zu Hause in seiner Straße.

Hierzuland Karte Onsdorf (Foto: SWR)
STAND