Der Tannenweg in Reckenthal

Dauer
Sendedatum
Sendezeit
18:45 Uhr
Sender
SWR Fernsehen RP

Ein Film von Gudrun Fünter

Reckenthal, ein kleiner Ort auf den Höhen des Gelbachtals, ist seit 1972 Stadtteil von Montabaur. Insofern sind es Stadtkühe, die morgens raus auf die Weide dürfen und über den Tannenweg laufen. Der Weg führt längs durch das 118-Einwohner-Dorf und ist geprägt durch schöne Fachwerke, viel Grün und auffallende Holzskulpturen. Diese sind Teil des Skulpturenwegs Reckenthal. Die Kunstwerke entstanden auf vier internationalen Bildhauersymposien auf dem Fischerhof.

Herbert Fischer hat den Hof am Tannenweg 1986 gegründet und die Deutsche Wanderreiterakademie aufgebaut. Sie bildet Geländerittführer aus und organisiert Wanderritte im In- und Ausland. Immer wieder treffen sich Wanderreitbetriebe aus ganz Europa im Fischerhof, um Touren, die teils mehrere 1000 Kilometer lang sind, abzustimmen. Eine der Rittführerinnen des Hofes spielt leidenschaftlich gerne Cello und bietet hin und wieder auch musikalische Reisen am Tannenweg an. Denn die kleine Herz-Jesu-Kapelle hier hat eine hervorragende Akustik.

Die ruhige Atmosphäre der Straße genießen auch andere in Reckenthal mit allen Sinnen. Qi-Gong ist eine chinesische Form des Yogas, eine Meditation in Bewegung. Heilpraktikerin Freia Hebel bietet seit vielen Jahren Kurse an. Ihre Tochter, Swantje Aller, ist Heilpraktikerin für Psychotherapie. Auch ihren Therapien – zum Beispiel für Menschen, die unter einem Burnout Syndrom, Depressionen oder Angststörungen leiden – kommt die ruhige Stimmung am Tannenweg entgegen.

Karte Reckenthal (Foto: SWR, SWR -)
Karte Reckenthal SWR -
STAND